Lendico Kredite – Erste Rückzahlungen erhalten

Als Lendico im Dezember startete, hatte ich mich direkt als Anleger registriert, um es auszuprobieren. Auf die ersten zwei Kredite, in die ich investiert hatte, war nun am 15.02. die erste Rückzahlung gemäß Zahlungsplan fällig. Da der 15.02 auf einen Samstag fiel, hat Lendico das Geld am 17.02. eingezogen und mir am 18.02. auf mein Girokonto ausgezahlt.


Abb. 1: Beispiel aus einem Zahlungsplan eines Lendico Kredites

Meine ersten beiden Kredite haben also die erste Rate nach Plan zurückgezahlt. Etwas überraschend war für mich, dass Lendico eine Überweisung pro Kredit getätigt hat. Das kann dann zukünftig mit zunehmender Kreditanzahl etwas Platz auf dem Kontoauszug des Girokontos beanspruchen. Weiterlesen

Meine Anlage in Isepankur Kredite – aktueller Stand

Ende 2012 hatte ich begonnen via Isepankur Geld in private Kredite zu investieren. Meinen letzter Statusbericht habe ich vor 4 Monaten veröffentlicht. Bis heute habe ich 10.000 Euro eingezahlt und nach und nach dann auch angelegt. Dabei wird die Anlage in sehr viele Kredite an private Kreditnehmer gestreut – dadurch sinkt das Risiko, falls einzelne dieser Kreditnehmer diese privaten Kredite nicht zurückzahlen können. Die meisten der Kredite in die ich investiert habe, haben Laufzeiten zwischen 36 und 60 Monaten.

Wie in Abbildung 2 zu sehen ist, habe bisher 2.268 Euro Zinsen (inkl. Verzugszinsen) erhalten. Laut der Anzeige von Isepankur entspricht das einer Rendite von 27,3%.  Derzeit sind 2,3% (379 Euro) meines Portfolios mehr als 60 Tage überfällig. Dieser Anteil ist in den letzten Monaten stark gestiegen – u.a. weil einige Kreditnehmer, von denen ich gleich mehrere Kreditanteile habe, ins Inkasso gingen. 4,3% (720 Euro) meines Portfolios sind unter 60 Tage in Verzug (vgl. Abbildung 1). Dieser Anteil ist stabil, bzw. prozentual gesehen sogar etwas gesunken.Erfahrungsgemäß zahlen die meisten der Kredite, die weniger als 60 Tagen in Verzug sind nach einiger Zeit verspätet nach.


Abbildung 1: Status der Kredite in meinem Portfolio

Im Moment ist fast kein uninvestiertes Geld auf dem Account. Der verfügbare Bargeldbestand liegt bei 7 Euro. Vor einige Zeit hat Isepankur in die Account Balance Übersicht eine neue Zeile eingefügt: ‚Purchased Investments‘. In Abbildung 2 sieht man, dass ich davon 1098 Euro habe. Ich habe also nur moderat auf dem Zweitmarkt Kreditanteile gekauft, dagegen viel öfter (5x so viel) Kredite verkauft.


Abbildung 2: aktueller Kontostand

In den letzten Wochen gab es vor allem hin und her wegen der neu aufgetretenen Möglichkeit manuell auf neu eingestellte Kredite zu bieten, bevor die Investmentprofile bieten. Diese Lücke wurde Anfang Januar gefixt, einige User hier aus dem Forum haben sich vorher aber noch mit reichlich A1000 Krediten zu 28% Zinssatz eingedeckt. Im Moment ist es nun wieder deutlich schwieriger bei A1000 Krediten mit attraktiven Zinssätzen zum Zug zu kommen, da die Mehrheit der Anleger diese präferiert. Entsprechend steigt der Anteil der Kredite aus anderen Bonitäten in meinem Portfolio. Weiterlesen

Mein Investment in Isepankur Kredite nach einem Jahr

Vor knapp einem Jahr habe ich begonnen via Isepankur Geld in private Kredite zu investieren. Mein letzter Bericht dazu ist nun schon wieder 3 Monate her. Seit dem Start habe ich peu a peu insgesamt 8.000 Euro eingezahlt und nach und nach dann auch angelegt. Dabei wird die Anlage in sehr viele Kredite an private Kreditnehmer gestreut – dadurch sinkt das Risiko, falls einzelne dieser Kreditnehmer die Privatkredite nicht zurückzahlen können. Die meisten der Kredite in die ich investiert habe, haben Laufzeiten zwischen 36 und 60 Monaten.

Wie in Abbildung 2 zu sehen ist, habe ich in dem Jahr 1.354 Euro Zinsen erhalten. Laut der Anzeige von Isepankur entspricht das einer Rendite von 27,2%. Nach meiner eigenen Berechnung in Excel mit der Funktion XINTZINSFUSS komme ich auf eine Rendite von 24,1%. Traumhafte Werte in der heutigen Niedrigzinsphase. Doch wie steht es mit dem Risiko? Derzeit sind 1,27% (154 Euro) meines Portfolios mehr als 60 Tage überfällig und 5,25% (635 Euro) meines Portfolios sind unter 60 Tage in Verzug (vgl. Abbildung 1). Erfahrungsgemäß zahlen die meisten der Kredite, die weniger als 60 Tagen in Verzug sind nach einiger Zeit verspätet nach. Auch von den länger als 60 Tagen überfälligen Krediten, bei denen der Bailiff (Gerichtsvollzieher) eingeschaltet wurde, wurden inzwischen mehrere Teilzahlungen geleistet.


Abbildung 1: Status der Kredite in meinem Portfolio

Zudem habe ich viele der Kredit in Verzug einfach auf dem Zweitmarkt weiterverkauft. Teils mit geringen Abschlägen teils auch mit leichten Aufschlägen.
Den Zweitmarkt von Isepankur nutze ich inzwischen insgesamt relativ aktiv. Wie unten zu sehen ist, habe ich Kreditanteile im Wert von über 4600 Euro weiterverkauft, teils mit bis zu 5% Aufschlag. Gerade in Zeiten, zu denen ich kaum Barreserven auf dem Account habe, verkaufe ich oft direkt nach dem Invest A1000 Kredite mit bis zu 5% Aufschlag weiter. Dies funktioniert mal schneller (siehe letzter Erfahrungsbericht), mal langsamer – die Nachfrage fluktuiert sehr stark u.a. in Abhängigkeit vom Marktgeschehen bei den neuen Krediten auf dem Erstmarkt.


Abbildung 2: aktueller Kontostand

Weiterlesen

Isepankur im Test – Status meiner Geldanlage in Isepankur Kredite nach 9 Monaten

Vor rund 9 Monaten habe ich begonnen über Isepankur Kredite an private Kreditnehmer in Estland zu vergeben. Seitdem schreibe ich hier im Blog über die Erfahrungen. Bisher habe ich schrittweise 7.500 Euro eingezahlt. Derzeit sind 8.209,95 Euro in Kredite angelegt (der Betrag ist höher als die Einzahlungen, da ich die Zinsen und Rückzahlungen auch reinvestiert habe). 1526,08 Euro wurden bereits getilgt. Außerdem habe 811,50 Euro Zinsen erhalten und 2900,11 Euro aus Kreditverkäufen an andere Anleger (dazu gleich mehr). 20 Euro sind derzeit in offenen Geboten auf Kredite auf dem Marktplatz und das verfügbare Guthaben beträgt 133,07 Euro.


Abbildung 1: Status der Kredite im Portfolio

Weiterhin wenig überfällige Kredite

Der Anteil meiner Kredite, die overdue (ca. 3,8%) bzw. 60+ days overdue (ca. 1,5%) sind, ist weiter zufriedenstellend gering. Zum einen zahlen die Meisten der in Verzug geratenen Kreditnehmer nach einiger Zeit nach, zum anderen verkaufe ich aktiv überfällige Kredite auf dem Zweitmarkt. Dies gelingt mir meist mit geringen Abschlägen (2-3%) auf die Restforderung. Bei den 60+ days überfälligen Krediten tut sich bisher bis auf eine Teilzahlung nichts. Allerdings soll es nächste Woche im Inkassoverfahren weitergehen, nachdem das Arbitration Board Anfang Juni neu gewählt wurde.


Abbildung 2: aktueller Kontostand

In den letzten Wochen ist das Geld auf meinem Konto fast immer ganz investiert gewesen. Neuanlagen konnten relativ schnell in Kredite bester Bonität (A1000) erfolgen. Isepankur erlaubt inzwischen auch Kreditnehmern mit höherem Verhältnis von Schulden zu verfügbarem Einkommen Kredite zu beantragen. Ich habe mein Limit für die Investment-Profile aber nur geringfügig über den alten DTI-Grad von 35% angehoben. Auf höhere biete ich allenfalls manuell. Es ist auch zu beobachten, dass sich solche Kreditgesuche deutlich langsamer finanzieren, während die A1000, unter 35% DTI, 28% Zinssatz meist sofort komplett durch die Investmentprofile gefüllt werden.

Zweitmarkt

Der Zweitmarkt ist weiterhin sehr gut gefüllt mit ca. 1.300 Kreditanteilen, die zum Verkauf stehen. Verkaufen ist allenfalls eine Frage des Preises, nicht aber der Liquidität. Mit einigen Prozent Abschlag findet sich für fast jedes Angebot ein Käufer. Vor kurzem konnte ich selbst Kreditanteile in Verzug, bei denen der Käufer geschrieben hatte, dass er bankrott ist, mit nur 2% Abschlag verkaufen. Weiterlesen

Aktueller Erfahrungsbericht Anlage in Isepankur Kredite nach 6 Monaten

Vor knapp 6 Monaten habe ich begonnen über Isepankur Kredite an private Kreditnehmer in Estland zu vergeben. Seitdem blogge ich über die Erfahrungen. In der Zeit von Oktober bis Februar habe ich in mehreren Tranchen 6.500 Euro eingezahlt. Über die Zeit habe ich 7.566,34 Euro in Kredite angelegt (der Betrag ist höher als die Einzahlungen, da ich die Zinsen und Rückzahlungen auch reinvestiert habe). 696,21 Euro dieser Kredite wurden bereits zurückgezahlt. Außerdem habe 397,03 Euro Zinsen erhalten und 570,96 Euro aus Kreditverkäufen an andere Anleger (dazu gleich mehr). 500 Euro sind derzeit in offenen Geboten auf Kredite auf dem Marktplatz und das verfügbare Guthaben beträgt 84,87 Euro.


Abbildung 1: Aktueller Kontostand

Verteilung der Kreditinvests über Bonitätsstufen

Diversifikation ist ein wichtiges Instrument zur Risikominimierung beim Invest in P2P Kredite. Mein Invest ist daher verteilt auf rund 350 Kreditanteile (es sind weniger Kredite da ich bei manchen Krediten 2 oder 3 Gebote abgegeben hatte). 5.832 Euro sind in Kredite der Top-Bonitätsklasse  („A1000“) investiert. 771 Euro in „A900“ Kredite und der Rest in Kredite der Bonitäten A600 bis A800. Weiterlesen

Status meines Invests in Isepankur Kredite nach 2 Monaten

Vor gut 2 Monaten habe ich begonnen bei Isepankur.com zu investieren. Heute schreibe ich ein Update zum Status nach dieser Anfangszeit.

Ich habe 4.000 Euro über die vergangenen Wochen eingezahlt. Im Account sind 95 Euro frei verfügbar, 135 Euro sind in Geboten und warten auf Abschluss und der Großteil der Gelder nämlich 3.900 Euro ist in Krediten investiert. Meistens habe ich zwischen 10 und 35 Euro in die einzelnen Kredite investiert. Die Laufzeit der Kredite und damit der Anlagehorizont reicht von 1 bis 36 Monaten; der überwiegende Anteil ist in Krediten mit mindestens 24 Monaten Laufzeit investiert. Dabei habe ich überwiegend mit automatischen Geboten durch den Gebotsassistenten (investment profile) investiert. Dessen Nutzung ist für Anleger bei Isepankur sinnvoll bis mehr oder weniger Pflicht, denn rund zwei Drittel der Kreditgesuche werden schon in der ersten Minute der Gebotsphase durch automatische Gebote vollständig finanziert. Bei diesen besteht also nicht die Chance manuell zu bieten.


Screenshot des Account Overview

Rückzahlungen

Die meisten fälligen Rückzahlungen wurden bisher pünktlich geleistet. Einige Kreditnehmer versäumten einen Rückzahlungstermin, zahlten aber nach wenigen Stunden bzw. in den nächsten Tagen nach. Derzeit sind 3 Kredite (50 Euro oder rund 1,3% meines Portfolios) in Verzug; die Zahlungsfälligkeiten waren am 09. bzw. 10. Dezember. Zwei Kredite wurden vorzeitig nach nur einem Monat komplett getilgt (bei Isepankur zahlen Kreditnehmer hierfür keine Vorfälligkeitsentschädigung). Im Dezember sind Rückzahlungen in Höhe von 149 Euro fällig. Dieser Betrag setzt sich zusammen aus 91 Euro Tilgungen und 58 Euro Zinsen. Im Januar steigen die fälligen Rückzahlungen auf mehr als 260 Euro, da dann weitere Kredite ihren ersten monatlichen Fälligkeitstermin erreichen. Isepankur zeigt im Dashboard den Anlegern monatliche und tägliche Forecast-Charts des Cashflows. Weiterlesen

Bericht von der Smava Anlegerkonferenz

Gestern war ich auf Einladung von Smava in Berlin auf der Smava Anlegerkonferenz. Auf der Agenda standen nach einem kurzen Rundgang durch das Büro die Themen Prozesse (z.B. Kreditprüfung), Kommunikation/Forum, Bewertung der Marktplatzsituation (z.B. Rendite, Steuern) und Vorschläge, Wünsche, Anregungen.

Mit von der Partie waren die Anleger baustein, hundertmark, pippin und blickdicht (Smava hat die eingeladenen Anleger u.a. danach ausgewählt wie lange sie schon dabei sind).

Die geführten Diskussionen fand ich sehr interessant, da aufgrund der unterschiedlichen Interessen, Meinungen und Hintergründe der beteiligten Anleger jeweils unterschiedliche Aspekte stärker in den Vordergrund rückten.
Und relativ schnell waren wir von der eigentlichen Agenda in die Fachdiskussion von Einzelfragen gedriftet, so dass bald klar wurde, dass die angesetzte Dauer von 6 Stunden knapp bemessen sein würde.

Es ist unmöglich alle in den rund 6 Stunden diskutierten Punkte wiederzugeben – zudem war ich der erste der sich verabschieden musste, da ich meinen Flieger erreichen musste – so dass ich hier nur einige wenige Stichpunkte aufführe, die ich mitgeschrieben habe:

  • Smava lässt eingereichte Dokumente durch einen Dienstleister scannen, die Smava Mitarbeiter prüfen diese dann anhand eines Leitfaden zur Kreditprüfung auf Vollständigkeit, Echtheit und Plausibilität
  • Bei der Plausibilisierung der Ausgaben wird (branchenüblich) in vielen Fällen mit Pauschalen gearbeitet
  • Die Restkreditversicherung ist in vielen Fällen eingesprungen und hat gezahlt. Dies geschah immer (!) innerhalb der Frist der 40 Tage also vor Übergabe an das Inkasso
  • Im Todesfall erfährt Smava oft früh vom Tod des Kreditnehmers, da die Bank des Kreditnehmers die Rücklastschrift diesbezüglich kennzeichnet. Dies setzt aber Voraus, dass die Bank Kenntnis vom Tod des Kreditnehmers hat und das Konto sperrte.
  • Bei Verdacht auf Betrug, der nach einer internen Prüfung fortbesteht, erstattet Smava immer Anzeige (siehe auch). Die danach folgenden Schritte sind langwierig -lediglich Einstellungungen durch die Staatsanwaltschaft passieren gelegentlich zügig. Bis heute liegt kein Gerichtsurteil vor.
    Betrugsfälle können sich hinsichtlich der Punkte Identität, Gehaltsgundlagen, Nachweisen, Rückzahlungswillen/-Rückzahlungsfähigkeit ergeben
    Seit September 2010 unterrichtet Smava betroffene (sprich in den Kredit investierte) Anleger per Email über Eröffnung, Einstellung und Ausgang von Betrugsermittlungen.
  • Smava erläuterte, dass die Pools dazu beitragen, dass die Rendite der Anleger nicht so stark streut (weder nach oben noch nach unten).
  • Der Mittelwert der aktualisiert erwarteten Rendite aller Anleger betrug bisher 4,9%, der Median 4,8%.
  • Smava wird das Branding nochmal ändern. Weg von ‚Direkt Kredit‘ hin zu Kreditmarktplatz.

Wie schon im Forum drehte sich ein Teil der Diskussionen um die Fragen Trennschärfe des Schufa-Score und Vor- und Nachteile der Pools ohne dass hier wirklich neue Positionen/Erkenntnisse zu Tage traten.

Es wird einen Post im Smava Blog sowie ggf. Eindrücke der anderen Teilnehmer im Forum geben, die vielleicht mehr Details bieten können, als meine Stichpunkte oben.

Vielen Dank an alle Teilnehmer für den interessanten Nachmittag und an Smava für die Organisation der Veranstaltung und die Einladung.

Hinweis: Im P2P-Banking Blog werde ich demnächst eher generisch betrachten welche Methoden P2P Kreditmarktplätze haben um Kundenfeedback zu sammeln und zu nutzen.

Smava Kredite über volle Laufzeit zurückgezahlt

Diesen Monat vollendeten die ersten 3 Smava Kredite, in die ich im April 2007 investiert hatte, die 36 Monate Laufzeit. Damit kann ich nun das erste Mal auf Basis tatsächlicher Ergebnisse statt auf Basis von Prognosen und Hochrechnungen ermitteln was das Investment in P2P Kredite bei Smava am Ende bringt.

Kurz gesagt: Ich bin mit dem Ergebnis ganz zufrieden.

Die Rendite liegt bei 2 Krediten etwas unter der damaligen Prognose. Das liegt daran, dass die Ausfallraten in den Pools etwas höher waren, als aufgrund der Schufa Werte erwartet und dementsprechend waren die Zahlungsquoten geringer und der Poolausgleich höher.

Dennoch sind die Renditen bei dem Fernseher-Kredit und bei dem Kredit für die neue Küche deutlich besser, als beispielsweise ein Anlage auf einem Tagesgeldkonto.

Nachtrag: Ich sollte mich zukünftig besser nicht ohne nachrechnen auf Zahlen aus der Smava Vertragsdetails Anzeige verlassen. Die Rendite (IST) Werte aus der unten stehenden Tabelle hatte ich von dort übernommen, ohne nachzurechnen. Ein aufmerksamer Leser hat mich eben angerufen und darauf hingewiesen, die 1,8% können nicht stimmen. Recht hat er. Beim Nachrechnen komme ich auf ca. 3,7%. Auch beim zweiten Kredit berechne ich viel höhere Renditen als Smava (6,5% statt 4,7%). Beim Dritten scheint es dagegen zu stimmen.

Update: Betroffen war nur die Renditeberechnung von 36 Monats-Krediten im letzten Monat der Laufzeit. Bereits einen Tag später hat Smava diesen kleinen Fehler korrigiert.

Auch für Smava ist die Beendigung des ersten „Kreditzyklus“ Anlass die Daten auszuwerten und die gewonnenen Erkenntnisse zu nutzen.  So wird Smava ab Juni die Risikoberechnung aktualisieren.

Weiterlesen

3 Jahre Smava Kredite – eine Bilanz

Vor rund 3 Jahren war der Launch von Smava.de. Smava brauchte das Konzept Peer-to-Peer Kreditmarktplatz als erster rechtskonform in den deutschen Markt. Kreditnehmer können online Kreditgesuche veröffentlichen und den Zinssatz angeben, den sie zu zahlen bereit sind. Diese Ratenkredite werden dann von mehreren privaten Anlegern finanziert. Aus rechtlichen Gründen ist zwar eine Bank in der Abwicklung zwischengeschaltet, doch nicht diese, sondern die privaten Anleger entscheiden, ob ein Kredit finanziert wird oder nicht. Smava als Plattformbetreiber prüft die Grundvoraussetzungen für Kreditwürdigkeit: überprüfte Identität, Einkommensnachweise und Bonitätseinstufung.

Smava ist seit dem Start stetig gewachsen, insgesamt wurden knapp 25 Mio. Euro Kredite vergeben, das Kreditneuvolumen liegt derzeit bei rund 1,5 bis 2 Mio. Euro pro Monat.

Für die meisten Kreditsuchenden war Smava eine positive Erfahrung – relativ wenige als Kreditwürdig freigegebene Kredite wurden nicht finanziert, Gebühren fallen nur im Erfolgsfall an und bei Smava ist – im Gegensatz zu vielen Bankkrediten – jederzeit eine vorzeitige Tilgung ohne Vorfälligkeitsentschädigung möglich. Attraktiv ist das Smava Angebot vor allem für Selbständige, Freiberufler und kleine Gewerbetreibende die aufgrund der Kreditklemme nicht mehr so leicht Kredite von Banken bekommen.

Auch für nahezu alle der gut 5.000 aktiven Anleger war Smava bisher ein gutes Geschäft. Renditen im Bereich von rund 5-9 Prozent waren in den letzten Jahren die Regel. Das Poolkonzept als Sicherungsmechanismus hat Verluste einzelner Anleger auf minimale Beträge beschränkt.Allerdings wirken die Anlegerpools sich auch negativ aus – Anleger werden an Ausfällen von Krediten beteiligt, in die sie selbst gar nicht investiert haben. Das Ausfallrisiko wird sozusagen „sozialisiert“. (weitere Artikel dazu).

Weiterlesen

Status meiner Auxmoney Kredite

Ich habe bisher nur vorsichtig in 2 Kredite bei Auxmoney je 50 Euro investiert, um Erfahrungen zu sammeln. Diese beiden 12 Monats-Kredite werden bisher pünktlich zurückgezahlt. Bei dem Ersten sind schon 5 Raten, bei dem Zweiten 1 Rate planmäßig eingegangen. Die Information „Zahlungsprofil Kreditnehmer“, die Auxmoney in den Profilen der Kreditnehmer zeigt, scheint mir in allerdings sehr erklärungsbedürftig. Bei dem ersten wird eine (statt 5) pünktliche Raten angezeigt, bei dem zweiten Kreditnehmer 3 (statt 1) – letzteres kann allerdings evnt. dadurch erklärt werden, dass Auxmoney Zahlungen für die Rechnungen für Zertifikate mitzählt.

Allerdings hatte ich beide auch sehr selektiv ausgewählt. Der eine hatte eine Bankbeurteilung von 71%, der 2. gar 80%.

Dagegen bin ich sehr erstaunt, auf welche Kreditanfragen aktuell auch geboten wird. Diese Beispiele (1,2) haben einen Score der  Schufa Klasse M, dass entspricht einem Ausfallrisiko von exorbitanten 34,75%. M ist das schlechteste Schufa-Scoring und nur ein 1% der Bevölkerung hat diesen Wert, 99% sind besser gescort. Anleger, die darauf bieten, müssen ganz schöne Optimisten sein.

Neu auf der Seite (hatte ich zumindest bisher noch nicht gesehen), ist dass Auxmoney nicht nur Bonitätsinformationen der Schufa, sondern auch von Arvato Infoscore (Arvato Informer Consumer Score) und der Creditreform Consumer GmbH (CEG Score) anbietet.

Update 22.10.: Anruf von Auxmoney – das Kreditnehmerprofil wurde gestern als neues Feature eingeführt und berücksichtigte noch nicht die Ratenzahlungen. Dies wurde inzwischen korrigiert und die Anzeige im Kreditnehmerprofil ist nun korrekt.