Boober ermöglicht wieder Anlage – aber neue Einschränkungen

In den Niederlande hat Boober die temporäre Einstellung der Kreditvergabe überwunden. Allerdings gibt es neue Einschränkungen für Anleger. Zusätzlich zu der zuvor schon eingeführten Obergrenze von 39.000 Euro Anlagesumme gilt nun auch, dass ein Anleger maximal 100 Kredite vergeben darf. Da bei Boober.nl das Mindestgebot nur 5 Euro beträgt kann das im Extremfall bedeuten, dass ein Anleger schon bei 500 Euro (100 Kredite x 5 Euro) das Limit erreicht. Weiterlesen

Niederlande: Aufsichtsbehörde zwingt Boober zur Einstellung der Kreditvergabe

Der niederländische Service für P2P-Kredite Boober.nl hat auf seiner Homepage die (vorrübergehende) Einstellung aller Bietaktivitäten von Anlegern auf neue Kredite mitgeteilt. Die Website bleibt aber in Betrieb und bestehende Kredite werden weiter bedient:

In tegenstelling tot wat dinsdag en woensdag is gecommuniceerd heeft Boober gisteravond na overleg met de Autoriteit Financiële Markten besloten om de krediet-bemiddelingsactiviteiten voorlopig te staken. Dit wordt geëffectueerd door uitleners voorlopig niet de mogelijkheid te geven op leningen te bieden . De site blijft gewoon beschikbaar en het besluit heeft geen enkele consequentie voor lopende leningen.

Boober betreurt de ongelukkige wijze waarop zij met de markt heeft gecommuniceerd en verwacht begin volgende week meer duidelijkheid te kunnen verschaffen.

Hintergrund ist eine Auseinandersetzung mit der niederländischen Aufsichtsbehörde AFM, die der Auffassung ist, dass Boober als Kreditvermittler genehmigungspflichtig sei. Nachdem ein Gericht der AFM Recht gab, sah sich Boober gezwungen eine Genehmigung zu beantragen und das Neugeschäft solange einzustellen. Die detaillierte Chronologie enthält noch einige Wendungen mehr. Interessante Aspekte finden sich auch in den Quellen im P2P Banking Blog.

Boober plant Hypothekenkredite privat zu finanzieren

In Holland plant die P2P-Kredit Plattform Boober.nl zukünftig das Modell der privaten Kredite auch auf die Finanzierung von Hypothekenkrediten anzuwenden. Im Moment ist die maximal leihbare Kreditsumme bei Boober auf 10.000 Euro beschränkt. Die Maximalsumme müsste für Baufinanzierungen erhelblich erhöht werden. Direktor Guus Drijver plant den Schritt noch in diesem Jahr 
Quellen: Hypotheek actuell, Emerce.nl, Overgeld.nl

3,8 Prozent der Zahlungen bei Boober verspätet

Nach Aussagen aus dem Management von Boober.nl haben bisher bei 3,8 Prozent der Kreditnehmer den Zahlungstermin einer Rückzahlung verpasst. Das ist aus meiner Sicht ein erstaunlich hoher Wert, denn Boober war erst im Februar gestartet, d.h. es gab direkt am Anfang der Kreditlaufzeiten Zahlungsverzögerungen.

Einer von Nutzern gepflegte (und somit vermutlich nicht vollständige) aktuell Liste der Kredite mit Zahlungsrückständen finden Sie hier

Zahlen zu Boober und Zopa

Im Gegensatz zu Prosper ist es bei Boober und Zopa etwas schwieriger an Marktzahlen zu gelangen.

Hier ein paar aktuelle Zahlen:

  • Zopa.com hat seit dem Start Kredite in einem Volumen von über 5 Millionen Pfund vergeben (Quelle)
  • Boober.nl wächst stetig. Der größte Kreditgeber huubboober hat inzwischen 72 Gebote in einem Gesamtwert von 25.650 Euro abgegeben. Selbst auf Platz 15 hat bankiertje mit 7.400 Euro in 32 Geboten immer noch eine ansehnliche Summe investiert. (Quelle: eigene Recherchen)
  • Aktuell sind bei Boober 261 Kreditgeber aktiv (Quelle: eigene Recherchen)

Ein interessanter BBC-Fernsehbericht über Zopa (von Nov. 2006) kann bei Youtube angeschaut werden. Oder der Channel 4 Bericht von Ende März ebenfalls bei Youtube.

 

Niederländischer Anbieter für P2P-Kredite plant Expansion nach Deutschland

Nach unbestätigten Berichten (u.a. Springwise) plant Boober.nl die Expansion in deutschen und belgischen Markt. Boober war Anfang Februar in den Niederlanden an den Start gegangen.

Edit: Etwas Googeln hat mich zu einer Stellenanzeige aus dem Februar von Boober geführt, in der Country Director und Operations Manager für Deutschland, Frankreich und Spanien gesucht werden. Dort steht dass der Roll-Out in Belgien schon im Gange sei.