Boober bietet P2P-Kredite in Holland (wie Zopa und Prosper)

Boober Screenshot

Diesen Monat ist mit Boober.nl eine neue Plattform für peer-to-peer Kredite gestartet. Nach Zopa in England und Prosper in den USA erschließt Boober die Niederlande als Zielmarkt

Die Rahmenbedingungen des Angebotes sind hier zusammengefasst:

  • Boober nimmt 1% Gebühr (0,5% vom Kreditgeber und  0,5% vom Kreditnehmer) plus 19.95 Euro, die dem Kreditnehmer einmalig für die Bonitätsprüfung berechnet werden. Kreditgeber sollen zukünftig eine Teilnahmegebühr von 9,95 Euro pro Jahr bezahlen
  • Kredite können für Summen von 1500 bis 10000 Euro beantragt werden
  • Kreditgeber können zwischen 5 und 250 Euro in einen einzelnen Kredit investieren.
  • Mögliche Laufzeiten zur Wahl sind 6, 12, 18, 24, 30, 36, 48 und 60 Monate
  • Zinsen belaufen sich auf bis zu 15 Prozent pro Jahr 
  • Im Moment sind rund 2 Dutzend Kreditanträge online

Das Konzept von Boober lehnt sich eher an dem von Prosper als an dem von Zopa an, da auch hier individuelle Kreditanträge gelistet werden und Kreditgeber in individuelle Kredite investieren können. Im Moment sind allerdings die Informationen zu den Kreditnehmern eher dürftig. Allerdings ist Boober auch erst 2 Wochen online.

Es wird interessant sein, zu beobachten wie sich Boober weiter entwickelt.

Was heisst ‚Boober‘? Laut Website ist ‚Boober‘ der Name des Hundes der Gründer, der eigensinnig, kreativ und loyal sei.

Teilnehmen können nur Personen mit Wohnsitz in den Niederlanden. 

Studie zeigt welche Faktoren zum Erfolg bei einem P2P Kredit führen

Viele Kreditanträge bei Prosper.com scheitern, da nicht genügend Kreditgeber investieren wollen. In einer interessanten Studie der Stanford Graduate School of Business wurde mit statistischen Methoden genau untersucht, welche Faktoren den stärksten Einfluß darauf haben, ob aus einem Kreditantrag tatäschlich ein Kredit wird oder ob dieser scheitert. Eines der Ergebnis war, dass eine Empfehlung durch den Gruppenleiter (group leader endorsement) der wichtigste positive Faktor ist und sich quasi wie eine Steigerung um zwei Bonitätsstufen auswirkt.

Viele Neuerungen bei Prosper

Vorgestern hat Prosper.com, rund ein Jahr nach dem Start, sehr viele umfangreiche Neuerungen eingeführt. Nachdem es immer wieder Beanstandungen zum und Verzögerungen durch den Kundenservice, der bisher auf die Philippinen outgesourct war, gab, will Prosper diesen ab Ende Februar Inhouse erbingen.

Ab sofort wird auch der Kreis potentieller Kreditnehmern eingeschränkt. Personen mit sehr schlechter Bonität, bzw. Personen, bei denen aufgrund fehlernder Kredithistorie, kein Bonitätsscore ermittelt werden kann, können nun keine Kreditanträge stellen.
Damit trägt Prosper den Erfahrungen Rechnung, dass gerade diese Klientel sehr viel Arbeitsaufwand verursachte, nur zu einem sehr geringen Anteil tatsächlich einen Kredit erhielt und sehr hohe Kreditausfälle verursachte.

Erheblich verbessert wurden die Bonitäts- und Beschäftigungsstatusinformationen über die Kreditnehmern, die potentiellen Kreditgebern vor dem Bieten zur Verfügung stehen.

Außerdem hat Prosper die Gebühren angehoben. Ferner wird eine „Identity Theft Guarantee“ die gegen bestimmte Betrugsversuche schützt gewährt.

Alle Neuigkeiten können sind in dieser Ankündigung von Prosper zusammengefasst. Dort finden sich auch viele Reaktionen von Nutzern.

Mit Fygo geht ein weiterer amerikanischer Anbieter für P2P-Kredite an den Start

Fygo.com setzt auf Beziehungsstrukturen um die Anonymität als Risikofaktor bei P2P-Krediten auszuschalten. Kreditgeber verleihen ihr Geld entweder an Kreditnehmer, die sie direkt kennen, oder die jemand kennt, den sie kennen. Kredite sind im Moment auf maximal 2000 Dollar beschränkt. Anders als bei anderen Plattformen ist auch eine Art Nachverhandlungsphase des Kreditantrages zwischen Geber und Nehmer vorgesehen.
Kommt es zu einem Kreditabschluß, dann führt Fygo alle notwendigen Zahlungstransaktionen für Auszahlung und Rückzahlung durch.

Fygo.com kassiert als wesentliche Gebühr 2 Prozent der Kreditsumme, bei erfolgreichem Abschluß des Kredites.

Weiterlesen