Estateguru – P2P-Kredite mit Immobilien als Sicherheit

Der Hauptrisikofaktor bei P2P Krediten sind ausbleibende Rückzahlungen durch Kreditausfälle. Der neue P2P-Kreditmarktplatz Estateguru will dieses Risiko minimieren, indem nur Kredite gelistet werden die durch Immobilien (Häuser oder Grundstücke) besichert sind. Aktuell sind 3 Kredite gelistet mit Zinsen von 10 bis 10,5% pro Jahr. Anlegern berechnet Estateguru keine Gebühren für das Bieten auf die Kredite.

In UK gibt es bereits mehrere auf Immobilienkredite spezialisierte P2P Marktplätze. Diese können jedoch nur mit Wohnsitz in UK genutzt werden. Estateguru ist für internationale Anleger (aus dem EWR) geöffnet. Die Mindestanlage beträgt 50 Euro. Ich habe vor ein paar Tagen 100 Euro eingezahlt und je 50 Euro in die beiden kleineren Kredite angelegt.

Estateguru bietet umfangreiche Informationen zu den Objekten (z.B. Wertgutachten) und spielt auch die Stärken der digitalen Infrastrukurs Estlands aus – so kann man mit einem Klick direkt das Grundbuch einsehen. Auch sonst integriert die Website viele Informationen direkt aus dem Web (Google Maps Standort der Objekte, Katasterkarte).

Ich werde im neu eingerichteten Estateguru Forum über meine Erfahrungen berichten. Wenn Sie Estateguru testen, dann teilen Sie dort doch Ihre Meinung mit der Community.


Abbildung: Estateguru Startseite mit aktuellen Kreditangeboten

Aktuelle Ergebnisse von 2 Jahren Anlage in Bondora P2P Kredite
Nesta Studie quantifiziert P2P Kredite Trends in UK