P2P-Kredite.com Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Viainvest
P2P Kredite Anbieter Vergleich
Deutsches Steuer-Gutachten  
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Mintos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Flexie



Anmeldedatum: 23.04.2016
Beiträge: 119

BeitragVerfasst am: 05.12.2016, 19:42    Titel: Deutsches Steuer-Gutachten Antworten mit Zitat

Heute kam von Mintos ein Schreiben über den Umgang von Zinserträgen in der Steuererklärung.
.

mit Rücksicht darauf, dass die Investoren aus Deutschland ein mehr und mehr wachsender und bedeutender Teil aller Investoren sind, die über die Mintos Plattform für gegenseitige Darlehen investieren, haben wir für Ihre Bequemlichkeit Richtlinien für die Berechnung, Erklärung und Entrichtung der Steuern von Einnahmen, die durch die Nutzung der Mintos Plattform für gegenseitige Darlehen erworben werden, vorbereitet.

Da Mintos kein Steuerberater ist, haben wir einen in Deutschland zertifizierten Steuerberater um Hilfe gebeten, mit dem Zweck, Möglichkeiten zu erforschen und Richtlinien darüber zu erarbeiten, wie Privatpersonen, die Steuerzahler in Deutschland sind und Investitionen in die Mintos Plattform als ihre persönliche Geldanlage leisten, ihre Steuern zu berechnen und zu entrichten haben.

Mit diesen Richtlinien können Sie sich hier oder auch unter der Rubrik FAQ bekanntmachen.

Für Mintos ist es äußerst wichtig, seinen Investoren einen einfachen, verständlichen und durchschaubaren Prozess für die Investitionen anbieten zu können. Deshalb glauben wir, dass diese Richtlinien es Ihnen ermöglichen werden, die damit verbundenen Steuer-Aspekte besser zu verstehen.

Falls also noch Jemand Fragen über die Zinserträge in der Steuererklärung hat, sollte hier die Antworten finden

http://list.mlgnserv.com/track/click?u=b41d773d96c92dc45260232ed8129134&id=5c5c4a12&e=4a15d4de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elohim



Anmeldedatum: 03.03.2015
Beiträge: 1372
Wohnort: Milky Way

BeitragVerfasst am: 07.12.2016, 12:17    Titel: Re: Deutsches Steuer-Gutachten (Mintos) Antworten mit Zitat

Für mich persönlich kein Mehrgewinn, da die Angabe der Kapitalerträge außerhalb von Deutschland ja lediglich berechnet werden muss aus deren Summe bei den verschiedenen Plattformen und in das entsprechende Feld bei der Anlage Kap eingetragen werden muss; plus Beifügen eines entsprechenden Belegs der Plattformen.

Aber tatsächlich, muss man sagen, ein guter Service von Mintos.
_________________
.:. ☿ ♄ ☿ .:.
⚕ 🌑 🌓 🌕 ⚕
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mopcku



Anmeldedatum: 02.01.2017
Beiträge: 97

BeitragVerfasst am: 03.01.2017, 19:05    Titel: Verluste (Mintos) Antworten mit Zitat

Hallo

was ich nicht ganz verstehe ist was mit den Verlusten aufgrund Kreditausfällen zu tun ist? Sollte man sie aus den Zinserträgen substrachieren?

Danke
Mopcku


Zuletzt bearbeitet von mopcku am 09.01.2017, 12:28, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 7843

BeitragVerfasst am: 03.01.2017, 19:10    Titel: Re: Deutsches Steuer-Gutachten (Mintos) Antworten mit Zitat

Ich bin in D steuerpflichtig und kann mit den Verlusten nichts tun - aber frag Deinen Steuerberater
_________________
Meine Investments: Smava (beendet), Auxmoney (auslaufend), Bondora , Investly , Estateguru , Lendy, Lendix und viele weitere Marktplätze
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mopcku



Anmeldedatum: 02.01.2017
Beiträge: 97

BeitragVerfasst am: 03.01.2017, 22:23    Titel: Re: Deutsches Steuer-Gutachten (Mintos) Antworten mit Zitat

Claus Lehmann hat Folgendes geschrieben:
Ich bin in D steuerpflichtig und kann mit den Verlusten nichts tun - aber frag Deinen Steuerberater


Danke

Das heisst aber wenn die Höhe der Zinsen keine Steuer von vorn nicht mitinkludieren sondern nur fair die Ausfallsrisiken kompensieren wirst du nach Steuer verluste machen!!!!

LG
Mopcku


Zuletzt bearbeitet von mopcku am 09.01.2017, 12:28, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claus Lehmann
Site Admin


Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 7843

BeitragVerfasst am: 03.01.2017, 23:38    Titel: Re: Deutsches Steuer-Gutachten (Mintos) Antworten mit Zitat

Keine Angst hab ich nicht, schau mal in die alten Posts, da sind Screenshots meines damaligen Portfolios und meiner Rendite bevor ich es fast komplett verkauft habe.
_________________
Meine Investments: Smava (beendet), Auxmoney (auslaufend), Bondora , Investly , Estateguru , Lendy, Lendix und viele weitere Marktplätze
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Aalfiete
Gast





BeitragVerfasst am: 04.01.2017, 00:43    Titel: Re: Deutsches Steuer-Gutachten (Mintos) Antworten mit Zitat

Claus Lehmann hat Folgendes geschrieben:
Keine Angst hab ich nicht, schau mal in die alten Posts, da sind Screenshots meines damaligen Portfolios und meiner Rendite bevor ich es fast komplett verkauft habe.


Ein Kardinalproblem wohl der meisten Investoren, nicht den richtigen Zeitpunkt zum Aussteigen zu erwischen. Ein uraltes Sprichwort sagt: Der erste Verlust ist der geringste. Besser aber noch ist der verlustfreie Ausstieg.

Zu warten in der Hoffnung, daß alles wieder besser wird, ist bestenfalls als Argument geeignet, einem Kleinkind, welches mit seinem Tretroller gestürzt ist, über das aufgeschürfte Knie hinweg zu helfen. Für Investitionsentscheidungen aber denkbar ungeeignet.

Andererseits leben Leute wie Du und ich aber auch davon, daß andere zu zögerlich sind. Denn wer sollte uns unser Portfolio abkaufen, wenn alle zur richtigen Zeit aussteigen?
Nach oben
Oktaeder



Anmeldedatum: 13.07.2010
Beiträge: 5452
Wohnort: Bei Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 04.01.2017, 09:56    Titel: Re: Deutsches Steuer-Gutachten (Mintos) Antworten mit Zitat

Welcher erste Verlust? Für mich sieht zb swaper deutlich riskanter aus als mintos.
_________________
Mein Blog rund um p2p Kredite
Bondora/XIRR ca. 25%/ Investiere per API.
Stand 6/2017
AM, lendico, zencap: Investitionen eingestellt.
mintos. twino, estateguru, moneything, ablrate, swaper: 4stellige Summen, gut 10%-13% XIRR
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Aalfiete
Gast





BeitragVerfasst am: 04.01.2017, 10:29    Titel: Re: Deutsches Steuer-Gutachten (Mintos) Antworten mit Zitat

Oktaeder hat Folgendes geschrieben:
Welcher erste Verlust? Für mich sieht zb swaper deutlich riskanter aus als mintos.


Das war allgemein gemeint und nicht auf eine bestimmte Plattform bezogen. Ich meinte damit, daß ich ggf. Wackelkandidaten lieber mit Abschlag verkaufe, als zu warten, dis sie komplett den Bach runtergehen.

Swaper ist insofern riskanter, da man dort außer mit Zufallsverkäufen kaum gezielt aussteigen kann. Aber da die eh nur max. 2 Monate laufen, sehe ich das recht entspannt.
Nach oben
dsndrq



Anmeldedatum: 28.07.2015
Beiträge: 150

BeitragVerfasst am: 18.02.2017, 06:17    Titel: Re: Deutsches Steuer-Gutachten (Mintos) Antworten mit Zitat

Hat hier im Forum schon jemand die Steuerbescheinigung von Mintos erhalten?

Im Account steht bei mir:

Zitat:
Derzeit sind wir in der Lage Steuerbescheinigungen in Übereinstimmung mit den deutschen und lettischen Anforderungen anzubieten. Wenn Sie nicht in Deutschland oder Lettland steuerpflichtig ansässig sind, können Sie dennoch Ihr Land wählen - diese Daten werden verwendet, um die Länder zu informieren, in denen die Steuerbescheinigungen eingeführt werden.


Wenn ich dann Germany auswählen und Submit drücke kommt:

Zitat:
Danke! Ihre Anfrage wurde erfolgreich eingereicht. Wir werden in Kürze auf Sie zurückkommen.


Aber von Mintos habe ich bisher noch nichts gehört – und eine Bescheinigung wurde mir auch nicht zugesendet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elohim



Anmeldedatum: 03.03.2015
Beiträge: 1372
Wohnort: Milky Way

BeitragVerfasst am: 18.02.2017, 11:01    Titel: Re: Deutsches Steuer-Gutachten (Mintos) Antworten mit Zitat

Ich habe mich nicht drum bemüht, weil bisher gereicht hat Account statement aufzurufen, 1.1.2016 bis 31.12.2016 einzugeben und Interest, late fee und Interest income on rebuy zusammenzurechnen. Nehmen die meisten Finanzämter so an.
_________________
.:. ☿ ♄ ☿ .:.
⚕ 🌑 🌓 🌕 ⚕
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
1fcb



Anmeldedatum: 11.05.2016
Beiträge: 394

BeitragVerfasst am: 23.02.2017, 13:04    Titel: Re: Verluste (Mintos) Antworten mit Zitat

mopcku hat Folgendes geschrieben:
Hallo

was ich nicht ganz verstehe ist was mit den Verlusten aufgrund Kreditausfällen zu tun ist? Sollte man sie aus den Zinserträgen substrachieren?

Danke
Mopcku


In Deutschland können Kreditausfälle nicht steuermindernd geltend gemacht werden. Du musst also mindesten 127% Deiner Kreditausfälle an Zinsen einnehmen, sonst landest Du im Minus. Daher ja der ganze Hype um den Buyback.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elohim



Anmeldedatum: 03.03.2015
Beiträge: 1372
Wohnort: Milky Way

BeitragVerfasst am: 28.02.2017, 23:12    Titel: Re: Deutsches Steuer-Gutachten (Mintos) Antworten mit Zitat

Oktaeder hat Folgendes geschrieben:
Welcher erste Verlust? Für mich sieht zb Swaper deutlich riskanter aus als mintos.


Je länger ich das betrachte, desto richtiger wird diese Aussage. Schlimmer eigentlich ist, dass sogar Robocash (!) richtiger aussieht als Swaper.
_________________
.:. ☿ ♄ ☿ .:.
⚕ 🌑 🌓 🌕 ⚕
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
1fcb



Anmeldedatum: 11.05.2016
Beiträge: 394

BeitragVerfasst am: 01.03.2017, 11:41    Titel: Re: Deutsches Steuer-Gutachten (Mintos) Antworten mit Zitat

Warum hälst du Swaper für so riskant?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stefans



Anmeldedatum: 27.05.2016
Beiträge: 459

BeitragVerfasst am: 01.03.2017, 11:53    Titel: Re: Deutsches Steuer-Gutachten (Mintos) Antworten mit Zitat

Elohim hat Folgendes geschrieben:
Oktaeder hat Folgendes geschrieben:
Welcher erste Verlust? Für mich sieht zb Swaper deutlich riskanter aus als mintos.


Je länger ich das betrachte, desto richtiger wird diese Aussage. Schlimmer eigentlich ist, dass sogar Robocash (!) richtiger aussieht als Swaper.


du bist ja generell sehr misstrauisch, auch bei viventor. vielleicht ist p2p-anlage nicht unbedingt für dich geeignet?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    P2P-Kredite.com Foren-Übersicht -> Mintos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB SEO URLs V2

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 33515


Impressum