Crowdfunding und P2P-Kredite in der Schweiz – ein Marktüberblick

In der aktuellen Studie ‚Crowdfunding Monitoring Schweiz 2015‚ haben Prof. Dr. Andreas Dietrich von der Hochschule Luzern, Simon Amrein, Reto Wernli und Dr. Falk Kohlmann die Entwicklung des Crowdfundings in der Schweiz untersucht und dabei insbesondere auch die Entwicklung im Bereich P2P Kredite.

Obwohl der schweizer Markt stark wächst ist er noch in einer sehr frühen Entwicklungsphase und die Volumina sind im Vergleich zu anderen europäischen Märkten sehr gering. Wie die folgende Abbildung zeigt konzentriert sich das Marktgeschehen bisher auf Crowdsupporting/Crowddonating.


Quelle: Crowdmonitoring Schweiz 2015 Studie

Der Gesamtmarkt für neue Konsumentenkredite in der Schweiz wird mit 3,9 Milliarden CHF in 2014 beziffert. Über P2P Kredite wurden in 2014 3,5 Mio. CHF vergeben, das entspricht also gerade mal einem Anteil von ca. 0,1% vom Gesamtmarkt – allerdings hat sich das Volumen gegenüber 2013 (1,8 Mio. CHF) fast verdoppelt. Die Autoren schreiben dazu:

Der Crowdlending Markt ist von allen Teilmärkten des Crowdfundings im Vergleich zum letzten Jahr am
stärksten gewachsen. … Die Anzahl Kampagnen stieg von 116 auf 214, wovon sämtliche erfolgreich finanziert wurden. Die Herausforderung für Crowdlending-Plattformen liegt derzeit nicht darin, Kapitalgeber zu finden. Viel eher ist es schwierig(er), Kapitalsuchende auf die Plattformen zu bewegen.Ein «Funder» von Crowdlending Kampagnen investierte im Durchschnitt CHF 1.100, was sich markant
von den Werten des Crowdsupporting/Crowddonating sowie von Crowdinvesting unterscheidet.Die durchschnittliche Kampagnensumme, respektive das durchschnittliche Kreditvolumen, war mit CHF16.200 etwas höher als im Vorjahr (CHF 15.000). Die durchschnittliche Kreditsumme im Crowdlending ist dabei sehr ähnlich wie der durchschnittliche Konsumkredit per Ende 2014. Noch immer ist der Crowdlending-Markt allerdings in einer klaren Nische. …


Quelle: Crowdmonitoring Schweiz 2015 Studie

Aufgrund der regulatorischen Rahmenbedingungen darf ein Privatkredit in der Schweiz von nicht mehr als 20 verschiedenen Kreditgebern finanziert werden.

Zur Demographie der Kreditnehmer bei Cashare stellten die Autoren fest:

Das Durchschnittsalter der Darlehensnehmer beträgt 38 Jahre. Ein Fünftel hatte bei Darlehensabschluss mindestens ein Kind unter 16 Jahren. In Ehe lebende Personen sind mit 37 Prozent verhältnismässig
untervertreten, beträgt doch deren Anteil 54 Prozent der ständigen Wohnbevölkerung.

Ebenfalls untervertreten sind Wohneigentümer (19 Prozent) und Frauen (24 Prozent). In Bezug auf die Verteilung der
Nationalitäten ist das Abbild in etwa repräsentativ für die Schweizer Bevölkerung. 71 Prozent der Darlehensnehmer waren Schweizer, während 29 Prozent der Darlehensnehmer keinen Schweizer Pass besassen.
In der Schweiz betrug der Anteil der ausländischen Wohnbevölkerung zwischen 2008 und 2013 durch schnittlich 22 Prozent.

Aufgrund der Altersverteilung der Darlehensnehmer kann festgestellt werden, dass Crowdlending zurzeit noch vorwiegend eine Angelegenheit der technologieaffinen Generation Y ist …).
60 Prozent aller seit 2008 vermittelten Darlehen gingen an unter 40-jährige Personen. Über 60-jährige waren lediglich in 4 Prozent der erfolgreichen Projekte Darlehensnehmer.


Quelle: Crowdmonitoring Schweiz 2015 Studie

Die Hälfte der 2014 vergebenen Kredite lag in einem Zinsband zwischen 7,7 und 9,9 Prozent. In der Studie wurden auch die Einflussfaktoren auf den Kreditzins untersucht.

Die Autoren bescheinigen dem P2P Kreditmarkt in der Schweiz ein hohes Potential. Für 2015 wird erwartet das auch Firmenkredite in der Schweiz auf P2P Kreditmärkten angeboten werden.

Mintos expandiert nach Litauen
Fragen eines Studenten für Bachelorarbeit zu P2P Krediten