Mintos erhält 2 Mio. Euro VC – plant Kredite in Polen und Tschechien

Mintos LogoDer P2P Kreditmarktplatz Mintos gab heute den Abschluß einer Seed-Finanzierung durch die VC-Firma Skillion Ventures, Riga, bekannt. Mintos war im Januar 2015 gestartet mit Krediten, die durch Immobilien besichert sind. Seitdem hat sich der Marktplatz weiterentwickelt und listet nun von Drittfirmen begebene Kredite in den Segmenten Immobilienkredite, Firmenkredite, Konsumentenkredite, Autokredite sowie Factoring.

Die meisten Anleger stammen aus Lettland, Deutschland und Großbritannien. Seit dem Start haben die Anleger ein Kreditvolumen von über 16 Mio. EUR finanziert. Viele Anleger schätzen die für einige Kredite bestehende ‚Rückkaufgarantie‘ (buyback guarantee). Die Kredite gehen an Kreditnehmer in den baltischen Staaten und Georgien. Als nächstes sollen Kredite in Tschechien und Polen hinzukommen. Weiterlesen

Symvest Konferenz – Bericht aus Prag

Ich war am Donnerstag in Prag auf der Symvest Konferenz ‚P2P Lending – the New Frontier in Finance‘, die von Michael Sonenshine von Symfonie Capital in Zusammenarbeit mit der University of Economics, Prague organisiert wurde. Vertreten waren hauptsächlich osteuropäische P2P Kreditmarktplätze und Branchenvertreter, einige sind aber auch aus England, den Niederlanden und Österreich angereist. Die Zuhörerschaft bestand zu einem erheblichen Anteil aus Studenten und Vertretern aus dem tschechischen Finanzsektor. Ein Hauptanliegen der Konferenz war es sicher Aufmerksamkeit für die Innovation P2P Kredite in Tschechien zu generieren, denn Michael Sonenshine hat nach seinen bisherigen Fund Aktivitäten nun auch einen P2P Kreditmarktplatz für Firmenkredite gegründet – Symcredit startet in Kürze in Tschechien und Polen.

Da P2P Kredite in Tschechien bisher nahezu unbekannt sind hatte die Konferenz überwiegend Einsteigerniveau, also ‚Was sind P2P Kredite‘, ‚Welche Risiken haben P2P Kredite, etc. Zudem wurde rekapituliert wie die bisherige Entwicklung im Markt war. Vom Informationsniveau der Vorträge/Panels aus meiner Sicht kein Vergleich mit der Lendit Konferenz. In einigen Vorträgen gab es aber auch interessante Details – zum Beispiel der Vortrag von Danica Sebestová zur Regulierung von P2P Krediten in Tschechien. Kurz zusammengefasst: die Anforderungen sind nicht sehr hoch, insbesondere so lange der Marktplatz in der Startphase weniger als 3 Mio. Kreditvolumen pro 12 Monate umsetzt. Eine weitere – mit Zahlen fundierte – Aussage war, dass die Tschechen sehr konservativ in der Geldanlage sind. Sie parken Ihr Geld lieber zu 0,15% Zinsen als Tagesgeld, legen es niedrig verzinst als Festgeld bei der Bank an, oder stecken es in Immobilien statt nach höher verzinsten Anlagemöglichkeiten zu suchen.

Ein Kuriosom für mich kam nach dem Panel zum Thema Anleger. Nachdem die 5 Panelisten geschildert hatten wie Anleger vorgehen sollten und worauf zu achten sei, fragte ein Zuschauer, wer denn von den Panelisten schon selbst in P2P Kredite investiert habe. Verblüffende Antwort: 3 noch gar nicht, einer hatte, war aber nicht zufrieden (und startet jetzt eine eigene Plattform) – nur Michael Sonenshine hatte langjährige und internationale Erfahrungen vorzuweisen.

Das Beste an der Konferenz war für mich aber die Zeit zwischen den Vorträgen, da ich mit sehr vielen Leuten sprechen konnte. So habe ich mit Jevgenijs Kazanins, Marketingleiter bei Bondora zu Mittag gegessen. Er wollte sich nicht vorab dazu äußern welche Länder als nächstes kommen. Zur Thematik, dass einige Anleger die Möglichkeit der Länderselektion im neuen Portoliomanager vermissen, sieht Bondora die Lösung in der geplanten API, die vielfältige Parameter für die Selektion erlauben werde. Einen Zeitpunkt, wann die API verfügbar sein wird, konnte ich ihm aber nicht entlocken. Weiterlesen

Karte: Marktplätze für P2P-Kredite in Europa

Inzwischen gibt es in den meisten größeren Staaten Europas mindestens einen Marktplatz, auf dem P2P-Kredite im Internet abgewickelt werden. Dazu kommen die Plattformen für Mikrokredite.

Die folgende Karte zeigt die Services die derzeit in Betrieb sind sowie diejenigen die inzwischen wieder eingestellt wurden (rot ausgestrichen). Nicht dargestellt sind geplante/angekündigte P2P Kredit Sites, die noch nicht in Betrieb sind.

Hinweis: Diese Karte darf auf andere Webseiten kopiert werden, wenn ein Link zu diesem Artikel auf P2P-Kredite.com gesetzt wird und die Abbildung nicht in Inhalt oder Größe verändert wird.

Mein Myelen Kredit wurde vorzeitig getilgt

Wie berichtet, hatte ich letztes Jahr testweise einen 12 Monats-Kredit über die Mikrofinanz-Plattform Myelen.com nach Mexiko vergeben.

Wie bei Kiva und MYC4 können Anleger Profile von Kreditnehmern lesen. Im Myelen Konzept schließt der Anleger einen Vertrag mit dem MFI. Das MFI trägt dabei das Ausfallrisiko der einzelnen Kreditnehmer.

Ergebnis des Tests: Eingezahlt hatte ich 187,50 (5.000 CZK -tschechische Kronen). Zurückbekommen habe ich 196 Euro. In absoluten Zahlen also kein hoher Gewinn. Aber ca. 4,5% Rendite in gut 7 Monaten ist ein sehr schönes Resultat.

Laut einer Information von Myelen hatte CrediComúm, das mexikanische MFI, sich für eine vorzeitige Rückzahlung entscheiden, da sie derzeit eine Änderung der Rechtsform der Gesellschaft vornehmen, und der zukünftige Status CrediComúm keine Akzeptanz von Darlehen in ausländischer Währung mehr erlaubt.

Die Abwicklung war insgesamt reibungslos. Die vorzeitige Tilgung wurde per Email avisiert und ging dann automatisch auf meinem Bankkonto ein.

Aktuell stehen auf Myelen einige Kredite des MFIs Ámbito Productivo zur Auswahl. Der gebotene Zinssatz ist 4 bis 7,5% (betragsabhängig).

Mein erster Myelen Kredit – ein Test

Via Myelen.com kann jeder Kredite an Kleinunternehmer in Entwicklungsländern vergeben. Das Kreditportal wir von der Firma Microfinance, a.s. in Prag in der Tschechischen Republik betrieben und ist seit Ende 2008 online.

Wie bei Kiva und MYC4 können Anleger Profile von Kreditnehmern lesen. Moment hat Myelen Partnerschaften mit 4 MFIs in Mexiko. Im Myelen Konzept schließt der Anleger einen Vertrag mit dem MFI. Das MFI trägt dabei das Ausfallrisiko der einzelnen Kreditnehmer.

The microfinance institution takes over the credit risks of individual borrowers and lowers them by geographical and sector diversification.

Die Anleger tragen das Risiko, dass das MFI selbst den Kredit nicht zurückzahlt. Anders als bei MYC4 trägt bei Myelen das MFI Wechselkursrisiko. Für deutsche Anleger besteht aber immer noch ein Währungsrisiko, denn die Kreditwährung bei Myelen ist nicht Euro sondern Tschechische Kronen (CZK).

Die minimale Anlagesumme in einen Kredit beträgt 5.000 CZK (ca. 185 Euro). Die Tilgung der Kredite erfolgt jährlich (oder quartalsweise bei größeren Beträgen). Der Zinssatz den die Anleger erhalten wird vom MFI festgesetzt. Er variert je nach MFI und angelegtem Betrag, übliche Zinssätze, die gerade angeboten werden sind 4 bis 6% (mehr für hohe Beträge).

Mein erster Myelen Kredit – die Erfahrungen bei der Anmeldung

Ich habe mich gestern bei Myelen.com angemeldet. Die Webseite steht in Englisch und Tschechisch zur Verfügung. Der Button für die deutsche Sprache ist nutzlos, da dann nur die Bedienelemente – nicht aber der Text übersetzt werden. Bei Anmeldung werden die IBAN und SWIFT Nummer des eigenen Bankkontos für die Rückzahlung angegeben. Das Feld Identnummer habe ich einfach mal leer gelassen. Die Anmeldung ist problemlos, es dauerte aber einige Stunden bis das Email zur Validierung der Emailadresse kam.

Heute habe ich dann losgelegt und den ersten Kredit finanziert. Der Start war nicht ganz intuitiv – ich wusste zunächst nicht wie ich zur Auswahl der Kredite gelange. Schließlich brachte ein Klick auf den „Support“ Link oben rechts mich zur Auswahl, wo rund 30 individuelle Kreditgesuche gelistet sind. Ich habe mich entschieden 5000 CZK für 12 Monate an Julia Ramos Palafox zu verleihen. Sie hat einen Marktstand für Obst und Gemüse in Mexiko. Im Profil konnte ich dann auch die Konditionen einsehen die das MFI – CrediComún – anbietet. In meinem Fall 5% Prozent Zinsen bei Rückzahlung nach einem Jahr. Allerdings fällt wohl auf die Zinsen noch mexikanische Einkommenssteuer in Höhe von 10% an, so dass effektiv 4,5% Zinsen bleiben. Optional hätte ich wie bei Kiva auch auf die Zisen verzichten können. Weiterlesen