Peer to Peer Kredite – Jahresrückblick 2008

Kurz vor Ende des Jahres hier ein Rückblick auf die Ereignisse und Entwicklungen:

Weiterlesen

Babyloanische Kredite vergeben

Babyloan.org ist eine weitere europäische Alternative zu Kiva für die Vergabe von Mikrokrediten an Kleinunternehmer in Entwicklungsländern. Ich habe mich gestern bei Babyloan angemeldet und 5 Kredite an Kreditnehmer in Benin, Kambodscha und Tadschikistan mit finanziert. Sat Chamreun beispielsweise hat einen kleinen Imbisstand auf einem lokalen Markt in Samky, Kambodscha. Mit einem Kredit über 140 Euro will sie Zutaten und Gegenstände für die Zubereitung der Reissuppe mit Huhn und der Fleischbällchen, die sie verkauft, finanzieren.

Wie andere Plattformen Mikrofinanzierung arbeitet auch Babyloan mit Mikrofinanz-Instituten (MFIs) vor Ort zusammen, die die Prüfung der Kreditnehmer und die Auszahlung übernehmen.

Die Anmeldung bei Babyloan war schnell und einfach, das Interface für die Selektion der Kredite gefällt mir gut – die wesentlichen Daten zu jedem Gesuch werden rechts per Ajax angezeigt, wenn man die Maus über eines der Photos bewegt. Die Site ist in französisch und englisch (allerdings sind einzelne Seiten wie z.B. der Blog wohl nicht ins englische übersetzt worden). Im Gegensatz zu MyC4 erhalten Anleger keine Zinsen auf die verliehenen Gelder. Die Einzahlung erfolgt via Kreditkarte – nicht klar ist mir wie ich mir am Ende der Kreditlaufzeit das Geld wieder zurücküberweisen kann – mal sehen.

Die Nutzung kostet 1 Euro pro 100 Euro vergeben Kredite – das soll zur Finanzierung von Babyloan beitragen.

Die rund 1750 Nutzer sind überwiegend aus Frankreich. Der Service ist seit dem Sommer online.

Übrigens nehme ich mal an, dass der Name sich an Babylon anlehnt – meine erste Wahrnehmung war aber eher baby-loan (also Baby Kredit) was ich nicht ganz so passend finde – auch wenn es natürlich um Kleinkredite geht.

Wer es ausprobiert – bitte gerne Meinungen im Forum posten.