1 Jahr Zidisha Kredite – gute Erfahrungen

Zidisha.org ist ein Non-Profit, über das jeder Mikrokredite an Kleinstunternehmer in Afrika (derzeit Senegal und Kenia) mitfinanzieren kann. Im Unterschied zu Kiva oder MYC4 sind keine lokalen Mikrofinanzinstitute zwischengeschaltet. Kreditsuchende Unternehmer stellen ihren Kreditantrag direkt über das Internet. Zulassungsvoraussetzung ist eine positive Kredithistorie.

Über Zidisha hatte ich bisher nur im P2P-Banking.com Blog geschrieben (siehe dortige Zidisha Artikel, u.a. das Interview mit Julia Kurnia, Director Zidisha.org).

Zum Test habe ich seit etwa Januar 2010 dort in minimalen Umfang Kleinkredite vergeben und bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Alle Raten auf meine Kredite wurden bisher pünktlich zurückgezahlt.Damit bin ich kein Einzelfall. Zidisha hat in einem Newletter zum einjährigen Geburtstag mitgeteilt, dass keiner der vergebenen 36 Kredite ausgefallen ist.

Anders als bei Kiva bekommen Anleger bei Zidisha auch Zinsen. Üblich sind im Moment rund 5%, manchmal auch bis zu 10%. Ein- und Auszahlungen können via Paypal vorgenommen werden (es fallen anders als bei Kiva Paypal-Gebühren an).

Derzeit ist Zidisha eine der ganz wenigen P2P Mikrokredit-Plattformen bei denen der Kredit für die Anleger verzinst wird. Die meisten anderen Plattformen verzichten darauf, hauptsächlich um sich regulatorische Schwierigkeiten zu ersparen (Veecus hat sogar mit verzinsten Darlehen angefangen, ist aber schon kurz nach dem Start zurückgerudert).

Zidisha sieht zwar an einigen Stellen etwas „zusammengebastelt“ aus, funktioniert aber gut. Ich hoffe, dass die Usability in den kommenden Monaten noch verbessert wird. Auch ein bisschen „Aufhübschen“ würde der Plattform nicht schaden. So sieht zum Beispiel das Forum, das auf einer Open Source Lösung basiert, relativ „altertümlich“ aus, auch wenn es natürlich benutzbar ist.

Zidisha sieht zwar an einigen Stellen etwas „zusammengebastelt“ aus, funktioniert aber gut. Fazit: Gute Alternative zu Kiva. Weiterlesen

MYC4 – Operative Probleme in der Umsetzung

Seit knapp 2 Jahren nutze ich MYC4 um Kredite an Kleinunternehmer in Entwicklungsländern zu vergeben (siehe meine früheren MYC4 Artikel).

In diesem Jahr zeigt sich, dass die operativen Probleme eine Dimension erreicht haben, die weiteres Wachstum hemmen. Alle Provider (lokale Partner von MYC4 in den afrikanischen Ländern) verzeichnen hohe Kreditausfallraten. Zur Erhöhung der Kreditrisiken trägt aber nicht allein die Weltwirtschaftskrise bei, denen die fragilen afrikanischen Volkswirtschaften hilflos ausgeliefert sind. Denn Kiva zeigt, dass es auch in diesen Zeiten möglich ist Mikrokredite bei geringen Ausfallraten zu vergeben.

Eines der Hauptprobleme ist, dass die Provider bei MYC4 keine oder nur geringe Erfahrungen in der Mikrofinanzierung haben. Die Aufgabe nicht nur ein so komplexes Konstrukt wie MYC4 mit einem kleinen Team aufzubauen, sondern parallel noch den Know-How Aufbau der lokalen Partner zu unterstützen war wohl zu ehrgeizig.

Ich halte die Idee von MYC4 weiterhin für gut, aber die operative Umsetzung führt zumindest bei MYC4 derzeit eher in die Stagnation als in die Evolution. Ein Provider schildert in seinem Blog sie seien fast ausschließlich mit der Eintreibung der Rückzahlungsraten beschäftigt, Kreditneugeschäft zu generieren sei daneben nicht möglich. Weiterlesen

Peer to Peer Kredite – Jahresrückblick 2008

Kurz vor Ende des Jahres hier ein Rückblick auf die Ereignisse und Entwicklungen:

Weiterlesen

Dänischer Staatsfond investiert in Afrika über MyC4 Kredite

Der dem dänischen Außenministerium unterstehende Industrialisation Fund for Developing Countries (IFU) wird MyC4 nutzen, um Kredite im Umfang von 10 Millionen dänischen Kronen (ca. 1,35 Mio. Euro) an Kleinunternehmer in Afrika zu vergeben. Ziel des Fonds ist die Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung in Entwicklungsländern in Partnerschaft mit der dänischen Industrie.

Außerdem wird CSR Capital, eine private Investmentfirma, die auf sozial- und umweltverträgliche nachhaltige Investments fokussiert ist, 5 Mio. DKK Kredite über MyC4 vergeben.

Die gesamte Ankündigung: ‚IFU and CSR Capital invest 2.2M Euro in Africa via MyC4‚.

MyC4 storniert 200.000 Euro offene Kredite

MyC4 hat entschieden 105 Kredite im Wert von 200.000 Euro an Kleinunternehmer in der Elfenbeinküste nicht auszuzahlen, sondern die Gebote zu stornieren. Das Geld wird den Kreditgebern nächste Woche wieder gutgeschrieben. Hintergrund waren erhebliche Verzögerung bei der Auszahlung dieser Kredite (in den Stati pending bzw. open) durch die lokalen Provider Ivoire Credit und Notre Nation. Weiterhin führt MyC4 an, dass die beiden Provider derzeit erheblichen Umstrukturierungen und Prozessänderungen zur Vorbereitung auf wachsende Kreditvolumen durchmachen.

Für betroffene Anleger ist dieser Vorgang ärgerlich, da zum einen MyC4 relativ lange gebraucht hat, um auf die Verzögerungen zu reagieren und zum anderen das Geld in den Geboten bis zu 6 Wochen zinslos festlag.

Quelle in diesem Forums-Thread.

Veecus – p2p Mikrofinanzierung à la francaise

Diese Woche gestartet ist Veecus.com als Mikrofinanzierungs-plattform, bei der jeder Kredite an Kleinunternehmer in Afrika und Asien vergeben kann. Anleger können Geld per Paypal zu Veecus transferieren (Einzahlung per Kreditkarte soll nächste Woche kommen) und dann in einen Kredit ihrer Wahl Geld anlegen (Minimum 20 Euro) . Die Kreditnehmer werden dabei von Mikrofinanzorganisationen ausgewählt. Das Konzept ähnelt somit Kiva und MyC4.

Anders als bei MyC4 sind die Zinssätze, die der Anleger erhält aber (zumindest bei den derzeitigen Krediten für Kreditnehmer in Kamerun und Indien mit 3%) niedriger. Und im Gegensatz zu Kiva ist Veecus kein non-profit, sondern eine französische GmbH. Geld verdienen die Gründer und Eigentümer Clément Carjat und Baptiste Fabre einerseits an einer Registrierungsgebühr von einem Euro, die jeder Anleger einmalig zahlt und andererseits an einer Provision, die die Mikrofinanzorganisationen an Veecus für erfolgreiche Finanzierungen zahlen.

Auf Nachfrage erklärte Clément Carjat, dass bei Auszahlung der Zinsen keine Zinsabschlagssteuer einbehalten werde.

Die Seite ist komplett in englischer und französischer Sprache. Unten ist ein Beispielscreenshot eines aktuellen Kreditgesuches.

MyC4 wird Kredite in Ruanda vergeben

MyC4.com wird ab nächster Woche Kredite an Kreditnehmer in Ruanda vermitteln. Dies ist das vierte Land in dem MyC4 mit der Kreditvergabe beginnt. Mads Kjaer, CEO von MyC4, plant als nächstes die Ausweitung auf Ghana, Tansania, Senegal und Südafika. Ziel für 2009 sei es, Kreditnehmer in 20 Ländern in Afrika zu bedienen. (Quelle)

In einem dänischen Fernsehbeitrag (15 min, nur in dänischer Sprache) vom Samstag wird MyC4 als eine gute Alternative für Geldanlagen präsentiert und auch von MyBanker.dk, einer Vergleichseite für Angebote von Banken, empfohlen.

UPDATE: hier ist die zugehörige Länderinformation von MyC4 mit der Entwicklung des Wechselkurs.

Neues MyC4 Release – Wechselkursrisiko auf Anleger verlagert

MyC4.com präsentiert sich heute in einem neuen, aufgeräumteren Design. MyC4.com ist eine Plattform auf der Anleger Mikrokredite an Kleinunternehmer in Afrika vergeben. Anders als bei Kiva sind diese jedoch für den Anleger nicht zinslos; im Schnitt verdienten Anleger zuletzt 11,8% Zinsen auf ihren Invest. Bisher wurden Kredite im Volumen von 1,8 Millionen Euro finanziert und noch gibt es keine Ausfälle – lediglich einige Zahlungsverzüge.

Laut MyC4 wurde in dem Relase folgendes geändert:

  • The look of MyC4.com has been updated
  • Improved navigation making it easier to find your way around via a top menu and a left hand menu with sub-levels
  • “Opportunity” changed to “Business” – to access the overview of Businesses, click on “INVEST” in the top menu
  • MyCredits is now changed to EURO (€)
  • The Investor now carries the Currency Risk
  • Withholding tax

Die Verlagerung des Wechselkursrisikos auf den Anleger ist eine größere Veränderung. Dazu aus der Ankündigungsemail:

At MyC4 we want to offer a sustainable and easy to understand solution for the African Businesses. The currency Risk has until now been carried by the African Business, but this has uncertainty for their loan conditions.

To ensure that MyC4 and the African Businesses are sustainable in the long run a new model for the Currency Risk has been developed. We now transfer the Currency Risk to the Investor, which has to be covered by the size of the interest rate you demand.

As a consequence please be aware that going forward there is a Currency Risk on your new investment when investing in some African countries. MyC4 cannot advise on the daily currency development, but based on the last 3 years currency fluctuation we suggest as a guideline that your add the following percentages to your normal wanted interest rate to cover for the potential Currency Risk;

Uganda 6%
Kenya 2%
Côte d’Ivoire 0%

This means that if you where planning to Bid on a Business in Kenya with an interest of 8% in mind you now add the 2% – so you Bid 10%, but will properly get 8% depending on the currency fluctuation over the period of the loan.

Abbildung der neuen MyC4 Startseite:
Neues MyC4 Design

MyC4 finanziert den 1000. Kredit nach Afrika

Die Plattform MyC4.com hat seit dem Start im letzten Mai inzwischen über 1000 Kredite an selbständige Kleinunternehmer nach Afrika finanziert. Die 3400 Anleger, überwiegend aus Dänemark – insgesamt aber aus 53 Nationen – erhalten durchschnittlich 11,7% Zinsen. Kreditausfälle hat es noch nicht gegeben; verspätete Zahlungen und Verzögerungen kommen vor, halten sich aber zumindest bei meinem Portfolio in Grenzen.

In einem Gespräch in Kopenhagen erläuterte mir Tim Vang, einer der Gründer des dänischen Startups, einige der Pläne für die nähere Zukunft. MyC4 hat ehrgeizige Wachstumspläne – siehe dazu auch den Geschäftsbericht von MyC4 (englisch und dänisch). In Afrika ist die Expansion in weitere Länder geplant. Und in Europa sind  Zielmärkte für die Ansprache von Anlegern definiert worden.
Die für die Anleger wichtige Trennung der Anlegergelder von den Unternehmensgeldern steht ganz oben auf der Liste der Prioritäten.
Mit Spannung erwarten dürfen laut Vang die Nutzer das völlig neue Site-Design, das im Mai kommen soll.

Meine MyC4 Kredite : Status-Update

Seit gut 4 Monaten vergebe ich Kleinkredite über MyC4.com an afrikanische Kleinstunternehmer in Uganda, Kenia und der Elfenbeinküste. Seitdem ist bei MyC4 einiges passiert.

Wie läuft es bisher? Ich habe in viele kleine Kredite jeweils Beträge zwischen 10 und 90 Euro zu Zinsen zwischen 5% und 26% angelegt. Aktuell ist der erzielbare Zinssatz bei Neuanlagen meist zwischen 13 und 14 Prozent.

Bisher hatte ich keine Ausfälle und nur sehr vereinzelte Zahlungen, die zu spät waren (Late payments: 0.65%). Selbst die Krise in Kenia und die indirekten Auswirkungen auf die Versorgungslage in Kampala, Uganda hatten keine Zahlungsausfälle zur Folge.

Mit MyC4 bin ich somit bisher zufrieden. Verbesserungsfähig sind noch die manchmal 2-3 Wochen dauernde (zinslose) Zeitspanne vom Gebotsende bis zur Auszahlung der Kredite und einige Aspekte der Übersichtlichkeit und Navigation auf der Website.

Fragen? Einfach im MyC4 Forum stellen und ich werde versuchen sie zu beantworten.