Aktueller Status der Anlegerpools bei Smava – Teil 1

Die Anlegerpools bei Smava beeinflussen die Rendite der Anleger durch die Poolquote (Poolausgleich für ausgefallene Kredite) deutlich.

Je nach Laufzeit und Bonität ist der Stand der Pools im Moment sehr unterschiedlich:

A36: Der A36 Pool sieht im Moment ganz gut aus. Zwar lagen die entgültigen Zahlungsquoten in den vergangenen Monaten etwas unter den erwarteten Zahlungsquoten, aber das Kreditvolumen im Pool ist deutlich gewachsen und die beiden alten Ausfälle werden den Pool ab mit des nächsten Jahres nicht länger belasten (Quelle). In A36 Kredite werde ich momentan investieren, wenn die Kreditprojekte und der gebotene Zinssatz passen.

B36: Der B36 Pool ist überdurchschnittlich mit Ausfällen belastet, die entgültigen Zahlungsquoten liegen schon lange deutlich unter den prognostizierten Quoten. Einziger positiver Faktor ist das hohe Kreditvolumen im Pool. In B36 Kredite werde ich derzeit nicht investieren.

C36: Schon bisher ein Schwerpunkt meiner Investments in Smava Kredite. Die Ausfälle sind bisher unterdurchschnittlich, demzufolge sind die Zahlungsquoten besser als prognostiziert. Einziger Negativfaktor ist, dass der C36 Poll nach Volumen der laufenden Kredite der kleinste Pool ist. In C36 Kredite werde ich momentan investieren, wenn die Kreditprojekte und der gebotene Zinssatz passen.

Bei den Bonitäten A-C kommt noch als Vorteil dazu, dass das Inkassounternehmen mit 25% den höchsten Kaufpreis für ausgefallene Kredite zahlt.

D36: Der D36 Pool entwickelt sich bisher hinsichtlich der Ausfälle ungefähr entlang der Erwartungen. Allerdings sind im Moment 4 Kredite in Verzug. Sollten diese (teilweise) ausfallen, so würden sie aufgrund des geringen Poolvolumens den Pool deutlich belasten. Ich werde daher zunächst die weitere Entwicklung des Pools abwarten, bevor ich wieder in D36 Kredite investiere.

E36: Auch der E36 Pool entwickelt sich bisher durchschnittlich. Sollte ein sehr attraktiver E36 Kredit angeboten werden, so werde ich derzeit investieren

F36: Der F36 Pool verzeichnet bisher sehr unterdurchschnittliche Ergebnisse. Die Zahlungsquote ist deutlich unter den Erwartungen. Kein Invest.

G36: Der G36 Pool hat das größte Volumen bei der Laufzeit von 36 Monaten. Zwar liegt die letzte entgültige Zahlungsquote noch im Rahmen der Prognose. Zu bedenken ist aber, dass die G36 Kredite jünger sind und es weitere Ausfälle geben wird, bis die volle Laufzeit erreicht ist. Für einen Neuinvest in G36 Kredite ist mir das Risiko zu hoch.

H36: In H36 Kredite habe ich aufgrund meiner Risikobereitschaft von Anfang an nicht investiert. In den letzten Monaten war die Zuwachsrate an H36 Krediten gering. Ansonsten gilt das schon zu den G36 Krediten Gesagte.

Wer sich nur die Renditen bisher anschaut, der wird feststellen, dass gerade Anleger, die in die Kredite schlechter Bonität investiert haben, mit die beste Rendite erzielt haben. Dabei sind aber zwei Sondereffekte zu berücksichtigen: Zum einen starteten alle Pools natürlich mit 100% Zahlungsquote und die Kredite der schlechten Bonitäten profitieren anfangs davon überproportional. Zum anderen verzerrt das Wachstum das Bild, da der Zustrom neuer Kredite, den prozentualen Anteil der Ausfälle am Gesamtkreditvolumen verwässert.

Mein Eindruck auf Basis der bisherigen Erfahrungen ist, dass sich langfristig vermutlich mit den A bis E Krediten die besten Ergebnisse erzielen lassen. Andererseits ist es noch zu früh um Schlüsse zu ziehen, da noch kein Kredit die volle Laufzeit hinter sich hat.

In Teil 2 von Aktueller Status der Anlagerpools bei Smava geht es um die Pools für die 60 Monats-Kredite.

Smava - bald Rentnerkredite Portal?
Aktueller Status der Anlegerpools bei Smava - Teil 2

4 thoughts on “Aktueller Status der Anlegerpools bei Smava – Teil 1

  1. Vielen Dank für diese Zusammenfassung. Sie ist für mich, der ein paar Monate keinen Invest bei Smava getätigt hat, ein gutes Update. Danke

  2. wäre gut zu wissen, wann die ausgefallenen B36-Kredite gestartet wurden. Wenn die aus den Anfangstagen kommen müsste man die nur noch 1 Jahr mitfinanzieren.
    Interessant zu wissen wäre es auch, wenn frische Ausfälle dabei sind ob diese ein hohes Volumen haben, was sich auch negativ auf die Höhe der Ausgleichszahlungen auswirkt.
    Smava bietet zwar viel Zahlenmaterial, aber wenn man die erwarteten Poolausgleichszahlungen in seine Entscheidungen mit einbeziehen will immer noch zu wenig.
    Wäre auch noch ein Argument gegen den Pool, wenn ich schon vorher weiss, dass eine Investition in ein B36-Projekt mit hohen Ausgleichszahlungen verbunden ist werden auch die Kreditnehmer die in die eigentlich nicht schlechte Kategorie B eingestuft sind in Sippenhaft genommen.

    • Die B36 Ausfälle sind später als die A36 Ausfälle erfolgt und beziehen sich auf Kredite die in folgenden Monaten finanziert wurden:
      08/07
      11/07
      12/07
      12/07
      02/08
      02/08
      04/08
      05/08

Kommentarfunktion ist geschlossen.