Update: Stand meines Bondora Kredit Portfolios zum Jahresende

Seit Oktober 2012 investiere ich in Privatkredite bei Bondora und berichte darüber. Mein letzter Bericht war vor 3 Monaten. Bis heute habe ich schrittweise 14.000 Euro eingezahlt und angelegt. Dabei wird die Anlage in sehr viele Kredite an private Kreditnehmer gestreut – dadurch sinkt das Risiko, falls einzelne dieser Kreditnehmer diese privaten Kredite nicht zurückzahlen können. Die meisten der Kredite, in die ich investiert habe, haben Laufzeiten zwischen 36 und 60 Monaten.

Bisher habe ich aus den Krediten 10.306 Euro an Rückzahlungen erhalten – dies beinhaltet allerdings die in letzter Zeit vor der Kreditauszahlung vorkommenden Stornierungen durch Bondora. 19.528 Euro sind noch zu tilgen, davon sind 1.853 Euro meines Portfolios mehr als 60 Tage überfällig. Dieser Anteil ist in den letzten Monaten weiter gestiegen. 2.158 Euro meines Portfolios sind unter 60 Tage in Verzug (vgl. Abbildung 1). Auch dieser Anteil ist im Vergleich zum letzten Erfahrungsbericht gestiegen. Häufig zahlen Kreditnehmer, die weniger als 60 Tage in Verzug sind nach einiger Zeit verspätet nach. Wie in Abbildung 2 zu sehen ist, habe bisher 5.522 Euro Zinsen (inkl. Verzugszinsen) erhalten. Rückzahlungen und Zinsen habe ich reinvestiert.


Abbildung 1: Status der Kredite in meinem Portfolio

280 Euro habe ich im Moment in Geboten auf offene Kreditangebote. Der nicht investierte Bargeldbestand liegt bei 3 Euro.


Abbildung 2: aktueller Kontostand Weiterlesen

Lending Club Börsengang – jetzt wird es spannend

Ich hatte ja schon im Juni meine Ansicht dazu dargelegt, was der Börsengang des amerikanischen P2P Kreditmarktplatzes Lending Club für die P2P Kredit Branche bedeutet. Diese Woche ist es nun höchstwahrscheinlich soweit. Vermutlich am 10.12. wird der erste Handelstag von Lending Club sein.

Lending Club gibt 57,7 Mio. neue Aktien bei einer Bookbuildingspanne von 10 bis 12 US$ aus. Hieraus errechnet sich eine Unternehmensbewertung für Lending Club von bis zu ca. 4,4 Mrd. US$ (abhängig vom Endpreis). Gleichzeitig veräußern die Altaktionäre 7,7 Mio. Aktien.
Lending Club hat dabei auch nicht vergessen, wem es am Anfang das starke Wachstum zu verdanken hatte – den einzelnen Privatanlegern, die die Kredite finanzierten. So wurden 10% der neuen Aktien im Rahmen eines ‚Directed Share Programs‘ via Fidelity Investments dieser Zielgruppe angeboten. Für jeden Anleger wurde dabei eine gewisse Anzahl Aktien (i.d.R. 350) reserviert.

Der jetzige Börsengang bietet auch wieder eine gute Gelegenheit darzustellen, welche Faktoren zum herausragenden Wachstum und Erfolg von Lending Club beigetragen haben.


Alle Abbildungen Quelle Lending Club

Starkes Wachstum der vergebenen Kredite pro Quartal. Weiterlesen