Studie: Weibliche Investoren in P2P-Kredite nicht risikoscheuer als Männliche

Anhand von Daten der Nutzung des P2P-Kreditmarktplatzes Smava wurde jetzt die These wiederlegt Frauen seien bei der Geldanlage dort risikoaverser als Männer. In der Studie „Does Gender Affect the Risk Propensity of Retail Investors? Evidence from the Largest German Market for Peer-to-Peer Lending„, die durch die Europäische Kommission finanziell gefördert wurde, hat die Autorin Nataliya Barasinska das Anlageverhalten bei Smava nach geschlechtern differenziert auf Basis von Daten von März 2007 bis März 2010 analysiert.

Frauen sind als Anleger in der Minderheit agieren aber nicht anders als Männer

Frauen sind zwar bei Smava als Anleger selten – nur 10% der Anleger sind weiblich – die Studie kommt aber zu dem Ergebnis, dass es keine Unterschiede zwischen weiblichen und männlichen Anleger bei der Auswahl der Kredite nach Risikoeinschätzungen/-wahrnehmungen gibt.