P2P Kredite Jahresrückblick 2010

Nachfolgend die wichtigsten Ereignisse und Nachrichten zum Thema P2P Kredite im Jahresrückblick auf das Jahr 2009:

Auswertung des Status der Auxmoney Kredite nach Schufa-Score

Im Forum wird häufig diskutiert wie aussagekräftig der Schufa-Score ist. Viele Kreditnehmer sagen, sie könnten sich ihren schlechten Score gar nicht erklären. Für die Smava Kredite ist aber schon lange belegt, dass die Schufa-Score Klassen trennscharf die Ausfallwahrscheinlichkeit prognostizieren. Je schlechter der Schufascore desto wahrscheinlicher ist auch, dass der Smava Kredit nicht zurückgezahlt wird.

Bezüglich Auxmoney hingegen haben im Forum einige Anleger ihren subjektiven Eindruck geschildert, dass sie viele Ausfälle von Krediten trotz guter Schufa haben.

Zeit daher mal auszuwerten, wie es insgesamt aussieht. Auf Basis der Wiseclerk Daten habe ich dazu die Kredite nach Score Klassen zusammengefasst (Beispiel: die Zeile 700 umfasst Kredite mit Schufa Score 700 bis 799). Berücksichtigt sind dabei nur solche Kredite deren Auktionsende mindestens 6 Monate zurückliegt. Grund hierfür ist, dass die neuen Kredite das Bild verzerren würden.

Zu sehen ist, dass es schon eine Zunahme der Anteile der Kredite in Verzug oder im Inkasso bei schlechterer Schufa gibt. Dennoch gibt es Ausreißer (z.B. ab 700) aber dies mag an der geringen Anzahl der Kredite in dieser Klasse nicht repräsentativ sein.

Zu sehen ist auch, dass der Anteil der Kredite in Verzug, Inkasso oder gerichtlichem Mahnverfahren spätestens für Schufascores unter 400 prohibitiv hoch ist. Weiterlesen

Bericht von der Smava Anlegerkonferenz

Gestern war ich auf Einladung von Smava in Berlin auf der Smava Anlegerkonferenz. Auf der Agenda standen nach einem kurzen Rundgang durch das Büro die Themen Prozesse (z.B. Kreditprüfung), Kommunikation/Forum, Bewertung der Marktplatzsituation (z.B. Rendite, Steuern) und Vorschläge, Wünsche, Anregungen.

Mit von der Partie waren die Anleger baustein, hundertmark, pippin und blickdicht (Smava hat die eingeladenen Anleger u.a. danach ausgewählt wie lange sie schon dabei sind).

Die geführten Diskussionen fand ich sehr interessant, da aufgrund der unterschiedlichen Interessen, Meinungen und Hintergründe der beteiligten Anleger jeweils unterschiedliche Aspekte stärker in den Vordergrund rückten.
Und relativ schnell waren wir von der eigentlichen Agenda in die Fachdiskussion von Einzelfragen gedriftet, so dass bald klar wurde, dass die angesetzte Dauer von 6 Stunden knapp bemessen sein würde.

Es ist unmöglich alle in den rund 6 Stunden diskutierten Punkte wiederzugeben – zudem war ich der erste der sich verabschieden musste, da ich meinen Flieger erreichen musste – so dass ich hier nur einige wenige Stichpunkte aufführe, die ich mitgeschrieben habe:

  • Smava lässt eingereichte Dokumente durch einen Dienstleister scannen, die Smava Mitarbeiter prüfen diese dann anhand eines Leitfaden zur Kreditprüfung auf Vollständigkeit, Echtheit und Plausibilität
  • Bei der Plausibilisierung der Ausgaben wird (branchenüblich) in vielen Fällen mit Pauschalen gearbeitet
  • Die Restkreditversicherung ist in vielen Fällen eingesprungen und hat gezahlt. Dies geschah immer (!) innerhalb der Frist der 40 Tage also vor Übergabe an das Inkasso
  • Im Todesfall erfährt Smava oft früh vom Tod des Kreditnehmers, da die Bank des Kreditnehmers die Rücklastschrift diesbezüglich kennzeichnet. Dies setzt aber Voraus, dass die Bank Kenntnis vom Tod des Kreditnehmers hat und das Konto sperrte.
  • Bei Verdacht auf Betrug, der nach einer internen Prüfung fortbesteht, erstattet Smava immer Anzeige (siehe auch). Die danach folgenden Schritte sind langwierig -lediglich Einstellungungen durch die Staatsanwaltschaft passieren gelegentlich zügig. Bis heute liegt kein Gerichtsurteil vor.
    Betrugsfälle können sich hinsichtlich der Punkte Identität, Gehaltsgundlagen, Nachweisen, Rückzahlungswillen/-Rückzahlungsfähigkeit ergeben
    Seit September 2010 unterrichtet Smava betroffene (sprich in den Kredit investierte) Anleger per Email über Eröffnung, Einstellung und Ausgang von Betrugsermittlungen.
  • Smava erläuterte, dass die Pools dazu beitragen, dass die Rendite der Anleger nicht so stark streut (weder nach oben noch nach unten).
  • Der Mittelwert der aktualisiert erwarteten Rendite aller Anleger betrug bisher 4,9%, der Median 4,8%.
  • Smava wird das Branding nochmal ändern. Weg von ‚Direkt Kredit‘ hin zu Kreditmarktplatz.

Wie schon im Forum drehte sich ein Teil der Diskussionen um die Fragen Trennschärfe des Schufa-Score und Vor- und Nachteile der Pools ohne dass hier wirklich neue Positionen/Erkenntnisse zu Tage traten.

Es wird einen Post im Smava Blog sowie ggf. Eindrücke der anderen Teilnehmer im Forum geben, die vielleicht mehr Details bieten können, als meine Stichpunkte oben.

Vielen Dank an alle Teilnehmer für den interessanten Nachmittag und an Smava für die Organisation der Veranstaltung und die Einladung.

Hinweis: Im P2P-Banking Blog werde ich demnächst eher generisch betrachten welche Methoden P2P Kreditmarktplätze haben um Kundenfeedback zu sammeln und zu nutzen.