Test der Rücküberweisung vom MyC4 Konto

Um die Abwicklung zu testen, habe ich probeweise 100 Euro von meinem MyC4 Account auf mein deutsches Bankkonto zurück transferiert.

Um als Anleger die Auszahlung anzustoßen, schickt der Anleger die auf dieser Infoseite genannten Daten per Email an MyC4. Zwar ein manueller Prozess, klappt aber reibungslos. Nach einigen Tagen wurde die Überweisung ausgeführt und war dann 5 Tage später auf meinem Konto bei der DKB Bank. Gebühren sind nicht angefallen, für deutsche Anleger sind somit sowohl Einzahlung als auch Rückzahlung via EU-Überweisung gebührenfrei.

Kiva führt Video Profile für Kredite ein

Ein Video sagt mehr als ein Foto. Logisch, oder? Dennoch ist Kiva die erste P2P-Kreditplattform, die Videos ausgewählter Kreditsuchender in deren Profilen online stellt. Ein Video transportiert die Situation und das Geschäft des Kreditsuchenden viel besser als ein einzelnes Foto. Und da Kiva die Videos bei Youtube einstellt, erreicht Kiva auch virale Marketing Effekte.

Unverständlich ist mir allerdings, warum ein so kurzes (5 Sekunden) Video als Beispiel gewählt wurde? Vielleicht aufgrund von Überlegungen zur Bandbreite/Datenvolumen?

MyC4 hat schon vorher eindrucksvolle Videos erstellt. Diese dienten aber dem allgemeinen Marketinganstrengungen und sind nicht in einzelnen Kreditnehmer-Profilen zu finden.

(Quelle: Kiva Ankündigung)

Status meiner Smava Kredite – Tops und Flops

Wie schon vor 6 Monaten (siehe Smava Kredite – Tops und Flops in meinem Portofolio) heute eine Momentaufnahme zu meinen Investments bei Smava.

Die von Smava berechnete erwartete Rendite meines Portofolios wird zur Zeit mit 7,9% angegeben. 5 meiner 50 Smava Kredite wurden vorzeitig getilgt. Einer ist ausgefallen und 2 sind derzeit in Verzug.

Die Performance bei den einzelnen Krediten ist sehr unterschiedlich. Flops sind vor allem die A36 und B36 Kredite, in die ich früh investiert habe. Das Zinsniveau war damals niedrig. Die aktuell erwartete Rendite liegt bei diesen nur bei 4,1 bis 4,3 Prozent.

Mein einziger Ausfall hat natürlich eine negative Rendite, die sich aber gegenüber dem im letzten August erwarteten Wert etwas verbessert hat.

Top ist – wie im August 2008 – die Rendite von dem Überbrückungskredit den ich esperanza im August 2007 finanziert hatte.

Kredit zu 2334 Prozent effektivem Jahreszins aufnehmen?

Nein, das ist kein Tippfehler in der Überschrift. Und in Deutschland zum Glück auch illegal. Aber diesen Zinssatz berechnet der britische Online-Kredit Anbieter Wonga.com seinen Kunden. Wonga bietet sehr kurzlaufende Kleinkredite (Dauer nur zwischen 5 und 30 Tagen) an. Geworben wird damit, dass die Kreditprüfung in wenigen Minuten online erfolgt und das Geld schon Minuten nach dem Kreditantrag auf dem Konto des Kreditnehmers ist.
Und dieser besondere Service sei die 1% Zinssatz pro Tag (!) plus 5,50 Pfund Gebühr wert. Laut Webseite entspricht das typischerweise einem effektiven Jahreszins von 2334 Prozent.

Wonga fühlt sich dabei keineswegs als Kredithai. Ich finde die Erläuterung von Wonga, warum der Zinssatz angemessen sei, schon fast eine Zumutung.

In Deutschland wäre das Wucher. Aber Wonga hat tatsächlich eine Lizenz vom britischen Office of Fair Trading. Die Kreditnehmer, die sich zu dieser Rate Geld leihen, tun mir leid.

Bald keine Lockzinsangebote für Kredite mehr?

Ein vom Kabinett bereits genehmigter Entwurf des Gesetz zum Verbraucherkreditrecht sieht unter anderem vor, dass der Zinssatz mit dem Banken für Kredite werben, dann auch tatsächlich für mindestens zwei Drittel der Kunden dann auch gewährt werden muss – und nicht wie heute nur Kunden mit höchster Bonität.

Änderungen gibt es auch beim Abschluss sogenannter Restschuldversicherungen, die die Rückzahlung des Kredites bei Arbeitslosigkeit oder im Todesfall absichern sollen. Heute ist diese bei einigen Banken Voraussetzung für die Kreditgewährung. In diesem Fall müssten sie die Kosten der Restschuldversicherung in den effektiven Jahreszins einrechnen – sie tun dies aber nicht. Stattdessen behaupten die Kreditgeber, dass der Kunde die Versicherung von sich aus gewünscht habe.
Der Entwurf setzt dieser Praxis indirekt ein Ende: Sind die Kosten der Restschuldversicherung nicht im effektiven Jahreszins enthalten, müssen die Banken künftig beweisen, dass die Versicherung keine Voraussetzung für den Abschluss des Kredites war.

Der Gesetzentwurf soll am 31.10.2009 in Kraft treten.