Gemeinsamkeiten der Problem-Kredite bei Smava

Bei Smava.de sind bisher nur 8 von gut 450 Krediten ausgefallen. Weitere 9 sind aktuell in Verzug. Jeder der Anleger bei diesen Krediten wünscht sich natürlich im Nachhinein, er hätte nicht in diesen Kredit, sondern in andere investiert.

Die Kernfrage ist daher, gibt es Gemeinsamkeiten, die als Indikator für ein erhöhtes Risiko gewertet werden können?

Wenn ich mir die bei Wiseclerk gemeldeten Zahlungsausfälle und Zahlungsverzüge (derzeit insgesamt 12 Fälle) anschaue, dann sind die Kredithöhen gestreut, die Geschlechter gemischt, der KDF variert auch.

Auffällig sind hingegen:

Überdurchschnittliche Zinsangebote also ein Warnsignal? Sind diese Kreditnehmer so verzweifelt, dass sie um jeden Preis einen Kredit bekommen wollen?
Möglicherweise, allerdings gibt es m.E. noch zu wenig Daten um diesen Zusammenhang statistisch sicher zu belegen.
Außerdem habe ich in meinem Portfolio auch Gegenbeispiele wie Überbrückungskredit, Private Anschaffungen und Kfz-Reparaturen, die bisher pünktlich zahlen. Selbst wenn das Ausfallrisiko tatsächlich höher wäre, könnte es ggf. durch die überdurchschnittlichen Zinsen kompensiert werden.

Bankeratdsa kommt übrigens in einer Auswertung auch auf obige beide Besonderheiten. Er hat mehr Fälle untersucht und stuft zusätzlich altere Kreditnehmer, hohe Kreditgesamtsumme und Kreditnehmer mit mehreren Krediten als Risikofaktor ein.

Im Ausland gibt es z.T. sehr detaillierte Untersuchungen der Risikofaktoren, es ist jedoch fraglich ob und inwieweit diese auf das deutsche Modell übertragbar sind. Einer der Faktoren bei Prosper ist aber, dass Kredite mit höheren Kreditsummen sich schlechter entwickeln als kleine Kredite.

Neuerungen bei Smava – wie profitiert Smava selbst?

Smava.de hat umfangreiche Neuerungen eingeführt. Zu den Folgen für Anleger und Kreditnehmer hatte ich gestern schon geschrieben. Wie aber wirken sich die Änderungen für Smava selbst aus?

Das lässt sich m.E. mit einem Wort gut beantworten: wachstumsfördernd.

Durch die Änderungen entstehen folgende Effekte die das Kreditvolumen steigern werden.

  • Der erhöhte maximale Kreditbetrag weitet die Zilegruppe aus, die diese Kredite nutzen kann. Zudem ermöglicht es Folgekredite von Kreditnehmern die den bisherigen Rahmen von 10.000 Euro schon ausgeschöpft haben. Erstes Beispiel: Kreditnehmer lighthouse.
  • Auch die Zulassung von gewerblichen Nutzungszwecken bietet mehr Kreditnehmern zutritt. Darüber hinaus ist es aber auch ein günstiger Aufhänger für Pressemitteilungen und Marketing, da eine völlig neue Story kommuniziert werden kann, die auch Medien mit anderen Schwerpunkten aufgreifen können.
  • Die Top 50 Anleger sorgen für 40% der Smava Umsätze. Viele von diesen hatten die Obergrenze erreicht oder standen kurz davor. Mit der Anhebung der Obergrenze kann Smava auf weitere Invests der Power-Anleger hoffen.
  • Die längeren Laufzeiten führen zu geringeren effektiven Jahreszinsen, da die Smava Gebühr nun auf einen längeren Zeitraum umgelegt wird. Die resultierenden niedrigeren Effektivzinsen können im Marketing genutzt werden und wirken sich beim Vergleich von Kreditsuchenden mit konkurrierenden Angeboten günstig aus.
  • Die Trennung der Anleger-Pools nach Laufzeiten beseitigt mögliche Finanzierungs-Hemnisse in den Bonitäten A,B und F. Falls Kreditnehmer dieser Bonitäten in den 36 Monats-Krediten nicht finanziert werden, können sie einfach in die 60 Monats-Kredite ausweichen.

Fazit: Mit den Änderungen wird das Smava Kreditvolumen stärker wachsen, als wenn es die Änderungen nicht gegeben hätte.

Neuerung bei Smava – wie sind Anleger betroffen

Mit den neu gebotenen Möglichkeiten bei Smava.de erhöht sich die Variantenvielfalt der Faktoren, die die Anlegerentscheidung beeinflusst.

Offensichtlich beeinflusst die längere Kreditlaufzeit direkt die Anlegerentscheidung. Zum einen muss der Anleger wirklich gewillt sein, den Betrag so lange anzulegen (ein vorzeitiger Ausstieg ist ja nicht möglich), zum anderen kann viel passieren: die Rahmenbedingungen können sich ändern (z.B. alternative Anlagen werden deutlich attraktiver) und selbst wenn der Kreditnehmer die volle Laufzeit korrekt bezahlt, dann kann es trotzdem kurzfristig starke Änderungen in der Rendite geben, durch Änderungen der Quoten im Smava Anleger-Pool.

Nicht so offensichtlich und erst auf den zweiten Blick erkennbar sind die Auswirkungen auf die Anleger-Strategie, die sich aus der Trennung der Pools nach Laufzeiten ergeben.
Strategie-Alternative A: Jetzt schnell ein Portfolio von 60 Monats-Krediten aufbauen. Potential entsteht dadruch, dass die Pools alle nicht vorbelastet sind – der Anleger spekuliert auf die Hoffnung möglichst viele Monate 100% Quote zu realisieren.
Das Risiko besteht jedoch in den anfangs geringen Pool-Volumen, in denen sich Zahlungsausfälle drastisch auswirken.
Strategie-Alternative B: Erst mal abwarten und nicht in 60 Monats-Kredite investieren. Erst wenn ein gewisses Volumen (z.B. 200.000 Euro) in den Pools erreicht ist, kann dann gezielt in Pools ohne Ausfälle investiert werden.

Was meinen Sie als Anleger? Stimmen Sie für Strategie A oder B ab bzw. posten Sie Ihre Meinung!

Die Trennung der Pools könnte auch dazu führen, dass A,B und F Bonitäts Kreditnehmer von vorneherein 60 Monats Laufzeiten bevorzugen. Tritt dies ein dann wird es weniger Neuvolumen in den 36 Monats Krediten bei diesen Bonitäten geben und die Chance auf wieder steigende Pool Quoten sinkt dort.

Die Erhöhung der maximalen Kredithöhe erhöht nach meiner Ansicht das Risiko für die Anleger. Zum einen wird „die Beute“ für einen vorsätzlichen Betrüger größer. Zum anderen wird die Auswirkung, die ein einzelner ausgefallener Kredit auf den Pool haben kann, höher.

Inkassoquoten. Die niedrigeren Inkassoquoten in den Bonitäten D-H müssen bei der Anlageentscheidung berücksichtigt werden. Da sie nicht für Altkredite gelten, ist die Auswirkung auf die 60 Monats-Pools höher als bei den 36 Monats-Pools.

Die Frage gewerblicher Verwendungszweck ja/nein ist für sich allein genommen, glaube ich kein Beurteilungsfaktor. Zum einen haftet der Kreditnehmer mit seinem privaten Vermögen, zum anderen kommt es darauf an, wie sinnvoll die gewerbliche Verwendung ist. Und da die beschriebene Verwendung nicht überprüft wird ändert sich glaube ich wenig zur bisherigen Situation.

Wer mochte, konnte schon bisher nach Berufsgruppe separieren (Beamte oder Angestellte versus Gewerbetreibende oder Freiberufler).

Fragen zu diesem Artikel? Gern im Anleger Forum!

So bekommen Sie einen Smava Kredit – aktueller Tipp für Kreditnehmer

Wie im vorherigen Post beschrieben gibt es aktuelle Änderungen bei Smava.de. Kreditsuchenden bei Smava kann ich folgenden aktuellen Tipp geben:

Selbst wenn Sie den Kredit nur 36 Monate brauchen, sollten Sie eine Laufzeit von 60 Monaten angeben. So paradox das klingt, Sie haben dadurch die Chance mit einem geringeren Zinssatz finanziert zu werden! Und da Smava die Möglichkeit bietet den Kredit jederzeit ohne Vorfälligkeitsentschädigung komplett zu tilgen, können Sie den Kredit nach 36 Monaten 8oder zu jedem gewünschten Zeitpunkt) zurückzahlen und beenden.

Sie haben keine Nachteile, denn die Smava Gebühr ist gleich (1% der Kreditsumme).

Hintergrund ist das Konstrukt der Smava Anlegerpools. Diese sind aktuell für die Laufzeit 36 Monate schon vorbelastet, für die neue Laufzeit 60 Monate aber noch nicht.
Dies gilt insbesondere, wenn Ihre Bonitätsstufe A, B oder F ist, aber auch bei den anderen Bonitäten kann es Vorteile geben.

Wenn Sie Ihren Zinssatz wählen, sollten Sie sich zwar normalerweise an den Durchschnittszinsen Ihrer Bonität orientieren (mit einem Abschlag), für die neue Laufzeit 60 Monate wäre es jedoch falsch die Durchschnitszinsen der 36 Monats-Kredite als Anhaltspunkt zu nehmen, da diese in den letzen Wochen wegen der vorbelasteten Anleger-Pools deutlich gestiegen waren. Ein guter Startwert sind m.E. 5,5% + Risikoaufschlag Ihrer Bonität. Wenn es dann zu wenig Gebote können Sie den Zinssatz in 0,1 Prozent Schritten sukzessive erhöhen bis ein für die Anleger akzeptables Niveau erreicht ist.

Fragen gerne im Kreditnehmer Forum.

Neuerungen bei Smava – Laufzeiten, gewerbliche Kredite, Betragsgrenzen

Bei Smava.de gibt es umfassende Neuerungen:

  • die Kreditnehmer können die Kredite nun auch für gewerbliche Zwecke aufnehmen
  • die Betragsgrenze für kreditnehmer steigt auf 25.000 Euro (bisher 10.000)
  • die Betragsgrenze für Gesamtinvest im Marktplatz für Anleger steigt 100.000 Euro (bisher 25.000) Euro
  • als Laufzeiten der Kredite stehen nun 36 und 60 Monate zur Auswahl (bisher nur 36 Monate); dabei werden die Anleger-Pools nach Laufzeiten getrennt gebildet
  • die Inkassoquoten für neue Kredite werden nach Bonitäten gestaffelt (A-C:25%, D-F: 20% und G+H: 15%); für die Bonitäten D-H sinken sie somit gegenüber der alten Regelung
  • verbesserte Vertragsansicht und Übersicht im Anlegerkonto
  • Anlage-Assistent zur Speicherung von Suchanfragen, die dann eine automatische Benachrichtigung per Email bei passendenden neuen Kreditanfragen auslösen

 

Smava Kredite erreichen 2 Millionen Euro

Diese Woche wird Smava voraussichtlich die Grenze von 2 Millionen Euro vermitteltes Kreditvolumen überschreiten. Für die erste Million hatte Smava noch 9 Monate gebraucht, die 2. war dann schon in 4 Monaten geschafft.

Allerdings hat sich im Vergleich zum Dezember auch die Situation bei den Poolraten verändert. Die Zahlungsausfälle und Zahlungsverzüge haben in den Anleger-Pools A, B und F inzwischen ein Niveau erreicht, das die Vergabe von Neukrediten verteuert bzw. beeinträchtigt. Heute sind z.B. 4 Kredite in der Bonität F offen und erhalten bei 11,0 bis 11,9 Prozent Zinsen keine oder kaum Gebote (1,2,3,4). In früheren Monaten wäre bei diesem Zinssatz relativ zügig finanziert worden, aber jetzt müssen die Anleger den Abschlag durch den Pool einrechnen. Das bekommt auch Hedwig zu spüren. Sie hat den gebotenen Zinssatz für ihren F-Kredit bis auf 17,0% erhöht.

Günstiger ist die Situation in den C, D, E und H Pools, aber bei C und D würde sich schon ein größerer zusätzlicher Ausfall deutlich bemerkbar machen.

MyC4 finanziert den 1000. Kredit nach Afrika

Die Plattform MyC4.com hat seit dem Start im letzten Mai inzwischen über 1000 Kredite an selbständige Kleinunternehmer nach Afrika finanziert. Die 3400 Anleger, überwiegend aus Dänemark – insgesamt aber aus 53 Nationen – erhalten durchschnittlich 11,7% Zinsen. Kreditausfälle hat es noch nicht gegeben; verspätete Zahlungen und Verzögerungen kommen vor, halten sich aber zumindest bei meinem Portfolio in Grenzen.

In einem Gespräch in Kopenhagen erläuterte mir Tim Vang, einer der Gründer des dänischen Startups, einige der Pläne für die nähere Zukunft. MyC4 hat ehrgeizige Wachstumspläne – siehe dazu auch den Geschäftsbericht von MyC4 (englisch und dänisch). In Afrika ist die Expansion in weitere Länder geplant. Und in Europa sind  Zielmärkte für die Ansprache von Anlegern definiert worden.
Die für die Anleger wichtige Trennung der Anlegergelder von den Unternehmensgeldern steht ganz oben auf der Liste der Prioritäten.
Mit Spannung erwarten dürfen laut Vang die Nutzer das völlig neue Site-Design, das im Mai kommen soll.

27 offene Kredite zur Auswahl bei Smava

In den letzten Tagen gab es bei Smava mehr neue Kreditgesuche als üblich. Einige wurden binnen weniger Stunden finanziert. Aktuell stehen aber noch 27 offene Kreditprojekte für Anleger zur Auswahl.

Größere Meldungen in der Presse über Smava gab es in den letzten Tagen nicht.
Möglich ist, dass sich die Suchmaschinenoptimierung von Smava auszuzahlen beginnt. Bei Google ist Smava zum Beispiel für die Suchbegriffe „Privatkredit“, „Privatkredite“ und „Geld leihen“ auf Platz 1 der Ergebnisliste.

 
Entwicklung der Anzahl offener Kredite (Quelle: Smava Statistiken, Wiseclerk.com)

Cashare – erster Anbieter für P2P Kredite in der Schweiz

Cashare.ch ist als erster Marktplatz für P2P Kredite in der Schweiz gestartet. Bei Cashare können Schweizer Geld leihen. Die minimale Kreditsumme beträgt 1.000 Schweizer Franken. Der Darlehensnehmer setzt den Zinssatz fest, und Darlehensgeber können dann auf den Kredit beiten. Das minimale Gebot (Anlagebetrag) ist mit 500 CHF relativ hoch. Wird der Kredit voll finanziert führen weitere Gebote in der laufenden Auktion dazu, dass der Zinssatz um 0,1% sinkt und ältere Gebote verdrängt werden.

Cashare wickelt die Kredittransaktionen nicht selbst ab, sondern arbeitet mit der Inkassogesellschaft C&S Credit Management AG in Küsnacht zusammen.

Cashare berechnet folgende Gebühren:

  • Anleger und Kreditnehmer: 5 CHF Identifizierungsgebühr (in der Online-Banking Variante)
  • Kreditnehmer: 19 CHF Einstellgebühr
  • Kreditnehmer: 0,75% der erhaltenen Darlehenssumme pro Jahr Plattformgebühr
  • Anleger: 0,75% der vergebenen Darlehenssumme pro Jahr Plattformgebühr

Negativ ist somit, dass Kreditnehmer auch im Nichterfolgsfall Gebühren für ihren Kreditantrag zahlen müssen. Cashare begründet dies u.a. mit den Kosten für die Einholung der Bonitätsauskunft (Daten von TeleData und CrediCheck).

Als ungewöhnlich an der Abwicklung aufgefallen ist mir noch, dass Kreditgeber bei jedem erfolgreichen Gebot einen seperaten Darlehensvertrag ausdrucken und per Post an Cashare schicken müssen. Das mach das Handling ziemlich unkomfortabel.

Die Cashare AG wurde von Michael Borter und Roger Müller gegründet, die zusammen 100% der Aktien besitzen. Hier gibt es ein Interview mit Michael Borter, der zuvor u.a. bei den Schweizer Banken Vontobel und Credit Suisse arbeitete.

Nach Presseberichten, behauptete Cashare zunächst, dass das Businessmodell von Cashare wurde durch die Eidgenössische Bankenkommission (EBK) auf die Rechtmässigkeit und gesetzliche Grundlage geprüft worden sei. Die habe EBK Sprecher Tobias Lux aber dementiert: „Wir haben weder die Firma noch das Geschäftsmodell geprüft oder bewilligt„.

So kurz nach dem Start gibt es aktuell nur 4 laufende Kreditprojekte (Beträge zwischen 6.000 und 30.000 CHF, Zinsen von 7 bis 10%) auf die bisher nur mäßig geboten wird.

Als Deutscher kann ich Cashare nicht selbst testen. Wenn Sie Cashare nutzen, berichten Sie doch bitte über Ihre Erfahrungen im Forum. Danke.