Kredite von Privat an Privat – die wichtigsten Informationen – Update 2014

02. Januar 2014

Sie brauchen schnelle kompakte Infos statt der detaillierten Testberichte, die dieser Blog publiziert? In dieser kurzen Zusammenfassung lesen Sie kompakt die wichtigsten aktuellen Hinweise zum Thema P2P-Kredite .
Sowohl Auxmoney als auch Lendico und Smava sind Marktplätze für Kredite von Privatpersonen (P2P Kredit FAQ). Wenn Sie einen Kredit aufnehmen möchten, haben Sie die Wahl zwischen Auxmoney, Lendico und Smava (das gilt für Deutschland; in Österreich ist nur Lendico (AT) aktiv).  Bei allen 3 Anbietern ist der reine Kreditantrag kostenlos. Gebühren fallen nur dann an, wenn das Kreditgesuch erfolgreich war und der Kredit ausgezahlt wird. Es kann sinnvoll sein bei Auxmoney, Lendico und Smava parallel Kreditanträge zu stellen und abzuwarten welches der günstigste finanzierte Privatkredit ist. Dabei besteht kein Risiko, denn Kreditnehmer haben bei dieser Form des Kredites über das Internet ein 14-tägiges gesetzliches Widerrufsrecht, können also in Ruhe entscheiden.

Für Anleger kommt neben Auxmoney, Lendico (bzw. Lendico.at für Österreicher) und Smava auch Isepankur als P2P Kreditmarktplatz in Frage. Ergänzend sind ggf. meine Berichte über meine Erfahrungen als Anleger bei Smava (meine Rendite dort betrug zuletzt ca. 6%) bzw meine generellen Anleger-Erfahrungen von Interesse. Mein Anspruch war immer die P2P Kredit Angebote durch eigene Investments zu testen und so aus erster Hand zu berichten. Eine Fülle von Tipps finden Anleger im Forum. Es gibt auch eine Vergleichstabelle von 5 Anbietern aus Anlegersicht.

Anzeige
Ratenkreditrechner
Ratenkredit Vergleichsrechner

Kreditbetrag::
nur Zahl z.B. 10000

Kreditlaufzeit:
bitte wählen



Ratenkredite nach Zinsen*

NR ANBIETER/RATENKREDIT EFFEKTIVZINS KREDIT-
KOSTEN
MONATL.
RATE
MEHR INFOS/
ANTRAG
1
Barclaycard
Barclaycard Kredit
2,79 - 6,99 % ab 301,09 € ab 202,81 €
2
SWK Bank
SWK Direktkredit
2,80 - 6,80 % ab 302,17 € ab 202,84 €
3
Lendico
Privatkredit
3,31 - 17,28 % ab 357,20 € ab 204,37 €
4
TARGOBANK
Online-Kredit
3,45 - 9,99 % ab 372,31 € ab 204,79 €
5
CreditPlus Bank
SofortKredit
3,49 - 10,99 % ab 376,63 € ab 204,91 €
6
norisbank
Top-Kredit
3,70 - 7,80 % ab 399,29 € ab 205,54 €
* Bitte beachten Sie die detaillierten Preisinformationen gem §6 PAngV, die Sie über den Infobutton erhalten. Werte für gewählten Zeitraum. Alle Angaben ohne Gewähr, © financeAds.net

Lendit Europe Konferenz – der P2P Kreditmarkt boomt

18. November 2014

Ich bin heute von der Lendit Europe Konferenz in London zurückgekommen, auf der sich gestern rund 450 Branchenvertreter zum Thema P2P Kredite getroffen haben. Es war eine fantastische Gelegenheit so viele derjenigen zu treffen, die P2P Kredite als Innovation ins heutige Stadium entwickelt haben und mit Ihnen über die Trends zu diskutieren.

Die Branche ist enthusiastisch, beflügelt durch spektakuläre Wachstumsraten, die u.a. von Bryan Zhang, Mitautor der neuen Nesta-Studie sowie Cormac Leech (seine Präsentation), Analyst bei Liberum mit Zahlen hinterlegt wurden. Auch wegen der in Großbritannien bald kommenden Steuervergünstigungen (NISA) für Privatanleger, die in P2P Kredite investieren, geht Leech davon aus, dass der Markt in den nächsten Jahren auf das 10-30fache wachsen wird. Für UK und US zusammen rechnet Leech im Jahr 2016 mit einem jährlichen Kreditvolumen von 40 Milliarden US$. Dabei geht er von leicht steigenden Zinsen (und damit Ergebnissen für Anleger) im UK Markt und leicht fallenden Zinsen bei Prosper und Lending Club aus.


Eindrücke von der Lendit Europe (Foto: genehmigte Wiedergabe)

Einzelne Teilnehmer sehen es als Herausforderung für die britischen Plattformen genügend Kreditnachfrage anzuziehen, um die erwarteten Anlagevolumina aufgrund der NISAs zu matchen.

Generell gibt es mehrere Treiber des Wachstums. Zum einen erreichen P2P Kreditmarktplätze Kreditnehmer in immer mehr Ländern (Beispiel auf der Konferenz waren Teilnehmer von Ovamba, einem Marktplatz in Kamerum). Zum anderen bilden sich immer stärker spezialisierte Plattformen. So gab es eine Podiumsdiskussion die speziell P2P Kreditmärkten gewidmet war, die auf Immobilienkredite spezialisiert sind.

Das starke Wachstum und die erzielbaren Renditen ziehen auch viele institutionelle Investoren (inkl. Banken) an die sowohl Kapital auf den Plattformen investieren als auch Anteile der Plattformen selbst kaufen (jüngstes Beispiel Finexkap). Mit der Akquistion von Geldvoorelkaar und Prestiamoci durch Trustbuddy gibt es auch ein Beispiel für die Möglichkeit das sich größere Player in Europa durch Zusammenschluß entwickeln könnten. Auch die Investmentaktivitäten von GLI Finance, die inzwischen an mehreren Plattformen beteiligt sind, sind ein Anzeichen für eine solche Entwicklung.


Das von mir moderierte Panel ‘The State of P2P Lending in Continental Europe’ mit Michelle Novelli von Prestiamoci, Chales Egly von Pret d’Union, Heikki Koivu von Fixura, Cédric Teissier von Finexkap und Raffael Johnen von Auxmoney, Lendit Europe (Foto: genehmigte Wiedergabe).

Hauptthema des Vortrages von Giles Andrews, CEO von Zopa, der ältesten P2P Kreditplattform, gestartet 2005, war Transparenz. Er hat angekündigt, dass die Kreditdaten von Zopa zukünftig zum Download zur Verfügung stehen werden, so dass interessierte Anleger ihre eigenen Analysen damit durchführen können. Lies den Rest des Artikels »

Nesta Studie quantifiziert P2P Kredite Trends in UK

07. November 2014

Heute ist die Nesta Studie ‘Understanding Alternative Finance’ erschienen. Die drei Autoren haben u.a. über 15.000 Nutzer der neuen Finanzplattformen in Großbritannien befragt. Ich lese die sehr interessante Studie gerade. Einige Ergebnisse aus den über 90 Seiten in Stichpunkten:

  • P2P Kredite an Firmen in UK sind von 2012 bis 2014 um 250% gewachsen (derzeitiges Marktvolumen 749 Millionen GBP)
  • P2P Kredite an Verbraucher in UK sind von 2012 bis 2014 um 108% gewachsen (derzeit 547 Mio. GBP)
  • Crowdinvestments in UK sind von 2012 bis 2014 um 410% gewachsen (derzeit 84 Mio. GBP)
  • Mehr als die Hälfte der Kreditnehmer (Verbraucher) hatten auch Kreditangebote von Banken vorliegen, haben sich aber für einen P2P Kredit entschieden
  • Der durchschnittliche Betrag für einen P2P Kredit an Verbraucher beträgt 5.471 GBP. Dieser Kredit wird von 201 Anlegern finanziert.
  • mehr als 60% der Anleger in P2P Kredite wollen in den nächsten 12 Monaten mehr anlegen als in den vergangenen Monaten

Insgesamt zeigt sich ein starkes Wachstum bei allen untersuchten Arten alternativer Finanzierungsangebote im Internet.


Abbildung: Wachstum des ‘Alternative Finance’ Marktes in Großbritannien (S. 11 der Studie)

Estateguru – P2P-Kredite mit Immobilien als Sicherheit

31. Oktober 2014

Der Hauptrisikofaktor bei P2P Krediten sind ausbleibende Rückzahlungen durch Kreditausfälle. Der neue P2P-Kreditmarktplatz Estateguru will dieses Risiko minimieren, indem nur Kredite gelistet werden die durch Immobilien (Häuser oder Grundstücke) besichert sind. Aktuell sind 3 Kredite gelistet mit Zinsen von 10 bis 10,5% pro Jahr. Anlegern berechnet Estateguru keine Gebühren für das Bieten auf die Kredite.

In UK gibt es bereits mehrere auf Immobilienkredite spezialisierte P2P Marktplätze. Diese können jedoch nur mit Wohnsitz in UK genutzt werden. Estateguru ist für internationale Anleger (aus dem EWR) geöffnet. Die Mindestanlage beträgt 50 Euro. Ich habe vor ein paar Tagen 100 Euro eingezahlt und je 50 Euro in die beiden kleineren Kredite angelegt.

Estateguru bietet umfangreiche Informationen zu den Objekten (z.B. Wertgutachten) und spielt auch die Stärken der digitalen Infrastrukurs Estlands aus – so kann man mit einem Klick direkt das Grundbuch einsehen. Auch sonst integriert die Website viele Informationen direkt aus dem Web (Google Maps Standort der Objekte, Katasterkarte).

Ich werde im neu eingerichteten Estateguru Forum über meine Erfahrungen berichten. Wenn Sie Estateguru testen, dann teilen Sie dort doch Ihre Meinung mit der Community.


Abbildung: Estateguru Startseite mit aktuellen Kreditangeboten

Aktuelle Ergebnisse von 2 Jahren Anlage in Bondora P2P Kredite

27. September 2014

Seit Oktober 2012 investiere ich in Privatkredite bei Bondora und berichte darüber. Mein letzter Blog Artikel im Mai beschäftigte sich vor allem mit dem Test neue Bondora+ Kredite mit Gewinn zu handeln.
Bis heute habe ich schrittweise 14.000 Euro eingezahlt und angelegt. Dabei wird die Anlage in sehr viele Kredite an private Kreditnehmer gestreut – dadurch sinkt das Risiko, falls einzelne dieser Kreditnehmer diese privaten Kredite nicht zurückzahlen können. Die meisten der Kredite, in die ich investiert habe, haben Laufzeiten zwischen 36 und 60 Monaten.

7.608 Euro habe ich an Rückzahlungen erhalten. 14.513 Euro sind noch zu tilgen bei Krediten, die im Moment nach Plan laufen. Derzeit sind 1.327 Euro meines Portfolios mehr als 60 Tage überfällig. Dieser Anteil ist in den letzten Monaten weiter gestiegen. 2.084 Euro meines Portfolios sind unter 60 Tage in Verzug (vgl. Abbildung 1). Auch dieser Anteil ist im Vergleich zum letzten Erfahrungsbericht gestiegen. Häufig zahlen Kredite, die weniger als 60 Tage in Verzug sind nach einiger Zeit verspätet nach. Wie in Abbildung 2 zu sehen ist, habe bisher 4.565 Euro Zinsen (inkl. Verzugszinsen) erhalten. Rückzahlungen und Zinsen habe ich reinvestiert.


Abbildung 1: Status der Kredite in meinem Portfolio

430 Euro habe ich im Moment in Geboten auf offene Kreditangebote. Der nicht investierte Bargeldbestand liegt bei 394 Euro.


Abbildung 2: aktueller Kontostand Lies den Rest des Artikels »

Lendico Erfahrungen – Status meines Portfolios nach 9 Monaten

20. August 2014

Direkt nach dem Start des P2P-Kreditmarktplatzes Lendico im Dezember 2013 hatte ich angefangen kleine Summen dort anzulegen, um den neuen Anbieter selbst zu testen. Inzwischen sind rund neun Monate vergangen – Zeit eine Zwischenbilanz zu ziehen.

Bisher keine Ausfälle

In meinem Portfolio habe ich 10 Anteile zu je 25 Euro. Bisher wird jeder dieser 10 Privatkredite nach Plan zurückgezahlt. Nun sind natürlich 10 Kredite nicht repräsentativ. Aber von anderen Nutzern und aus dem Lendico Forum weiß ich, dass es bisher bei den Krediten von Lendico Deutschland wohl noch keine (oder zumindest wohl sehr wenige) Ausfälle gab. Das spricht für die Qualität der Kreditprüfungen durch Lendico.

Verbesserungen an der Bedienung

Lendico hat graduell nach und nach das Interface verbessert. Insbesondere in der Übersichtlichkeit gab es Fortschritte, diverse Bugs in der Anzeige der Zahlungsdetails wurden nach und nach eliminiert. Die Abläufe wurden auch in einigen Punkten für Anleger vereinfacht (z.B. ist inzwischen der Lastschrifteinzug der Gebote möglich und statt vielen kleinen Einzelüberweisungen für Rückzahlungen gibt es nun eine Sammelzahlung).

Große Produktinnovationen gab es aber seit dem Start bisher nicht. Die angekündigte Möglichkeit für deutsche Anleger auch in P2P Kredite in Lendico Auslandsmärkten zu den dort ggf. höheren Zinsen zu investieren wurde bisher noch nicht gelauncht. Ich habe vor Kurzem noch einmal beim Lendico Pressesprecher nachgefragt und erhielt die Information dieses Produktfeature werde bald kommen, ein genauer Termin stehe aber noch nicht fest.

Marktentwicklung

Anfangs tat Lendico sich sichtlich schwer die Kreditgesuche von Privat durch Anlegergelder zu matchen und reagierte mit Bonusaktionen für Anleger. Mittlerweile schint die Anlegernachfrage besser zu sein – die Kredite füllen sich schneller. Auch die Zahl der veröffentlichten Kreditgesuche steigt langsam (aktuell sind 42 offene Kredite gelistet).

Leider veröffentlicht Lendico bisher keine Zahlen der finanzierten zustandegekommenen Kredite. Lendico beschränkt sich stattdessen darauf das angefragte Kreditvolumen in Pressemitteilungen zu benennen. Dieser Wert hat aus meiner Sicht aber keine Aussagekraft, denn die Erfahrung lehrt das viele Kredite nicht finanziert werden oder nach Finanzierung storniert werden. Ein Anleger hat es so eingeschätzt: von 100 Kreditanfragen bleibt 1 finanzierter, nicht stornierter Kredit.
Ich bleibe weiter dran und versuche Zahlen zum laufenden Kreditvolumen von Lendico zu erhalten.

Status meines Portfolios

Mein Portfolio ist naturgemäß noch sehr jung. Lies den Rest des Artikels »

Lendit P2P Kredit Konferenz im November in London

07. August 2014

Lendit, die wichtigste Konferenz für die P2P Lending Branche, kommt am 17. November nach London. Zwar gibt es vereinzelt auch Fintech Veranstaltungen in Deutschland, aber gerade im Bereich P2P Kredite findet das meiste Wachstum im angloamerikanischen Raum statt. Lendit hat schon im Vorjahr sehr hochkarätige Events in New York und San Francisco (über 950 Teilnehmer) organisiert. Da konnte ich leider nicht teilnehmen, habe mir aber die Livestreams angesehen.

Zur Lendit London werde ich aber auf jeden Fall fliegen. Ich hab die Flüge noch nicht gebucht, plane aber schon Sonntag nachmittag anzureisen und erst Dienstag zurück, so dass ich auch noch am Rand der Messe Zeit für Gespräche habe.

Die Anmeldung für Lendit London ist bereits möglich. Mit dem discount code wiseclerkvip gibt übrigens es auf der Zahlseite der Anmeldung 15% Rabatt auf den Eintrittspreis. Da die Vorevents restlos ausverkauft waren, empfiehlt es sich bei Interesse nicht bis auf den letzten Drücker mit der Registrierung zu warten.

Warum hinfahren:

  • Vertreter großer europäischer und amerikanischer P2P Marktplätze werden da sein und präsentieren die neuesten Trends und Entwicklungen
  • Außerdem werden Anleger (private und institutionelle), Bankvertreter, Analysten und VCs aus aller Welt teilnehmen
  • Einmalige Chance in einem Tag Informationen aus 1. Hand zu bekommen, Fragen zu stellen und Kontakte zu knüpfen

See you there!

Ablrate – in Kredite investieren, die durch Flugzeuge besichert sind

31. Juli 2014

Ich hatte ja schon mehrfach beschrieben, dass P2P Kredite in Großbritannien boomen und dass es dort deutlich mehr unterschiedliche Plattformen gibt als in Deutschland, allerdings sind die meisten aus hiesiger Sicht nicht für Anleger interessant.

Heute möchte ich mit Ablrate einen P2P Kreditmarktplatz vorstellen, der auch für internationale Anleger geöffnet ist und damit auch von Anlegern aus Deutschland, der Schweiz und Österreich genutzt werden kann. Ablrate ist kürzlich gestartet und auf P2P-Kredite an Firmen spezialisiert, bei denen die Kredite durch Sicherheiten, insbesondere Flugzeuge besichert sind. D.h. wenn der Kredit nicht ordnungsgemäß rückgezahlt wird, hat Ablrate das vertragliche Recht das Flugzeug zu verwerten (zu verkaufen) und aus dem Verkaufserlös die Anleger zurückzuzahlen. Klang für mich erst mal paradox – ein Flugzeug als Sicherheit, da es ja relativ leicht weg bewegt werden kann. Tatsächlich gibt es aber ein internationales Abkommen, die ‘Cape Town Convention’, mit der das Flugzeug bei Bedarf auch international sichergestellt werden kann.

Das Kreditangebot

Da Ablrate neu ist, gibt es derzeit nur ein Kreditangebot. Ein 100.000 Pfund Kredit zu 10% Zinsen mit einer Laufzeit von 6 Jahren. Das Mindestgebot bei Ablrate sind 100 Pfund (ca. 125 Euro). Die Zinszahlungen erfolgen monatlich. Der Kredit der momentan beboten wird, hat einen fixen Zinssatz von 10%. Es wird aber auch Angebote geben, wo im Auktionsverfahren geboten wird, d.h. Anleger können sich gegenseitig unterbieten und der Zinssatz sinkt dann.


Abb. Das aktuelle Kreditangebot. Es gibt sehr viel mehr Details und ergänzende Dokumente nach der Registrierung als Anleger und Identifizierung

Zweitmarkt

Interessant ist auch, dass es bei Ablrate einen Zweitmarkt gibt. Kreditanteile können also auch verkauft und gekauft werden, vor Laufzeitende des Kredites.

Gebühren

Es gibt keine Gebühren für Anleger auf dem Erstmarkt. Und auch auf dem Zweitmarkt verzichtet Ablrate für die nächsten 12 Monate auf die Gebühr, die sonst 1% beträgt. Lies den Rest des Artikels »

Kurzmeldung: Zencap führt A+ Klasse ein

24. Juni 2014

Zencap hat heute eine neue Bonitätsklasse A+ eingeführt. Die Ausfallwahrscheinlichkeit von Krediten an Unternehmen in der neuen Klasse A+ liegt laut Zencap bei maximal 1%.

Lendico jetzt mit mehr Übersicht

18. Juni 2014

Seit einigen Tagen hat Lendico ein neues Anleger Dashboard. Nach dem Einloggen sieht der Anleger dort eine Zusammenfassung der Kennzahlen seiner Anlage in Lendico Kredite. Insbesondere ist dort auch zu sehen, in welchem Status die vergebenen Kredite sind. Meine sind derzeit alle im Status “Planmäßig” – alles bestens. Lendico adressiert damit u.a. Kritik der Anleger, dass es bisher nicht einfach war, festzustellen wie der Zahlungsstatus der vergebenen Kredite ist.


Abbildung: Blick in das Anleger-Dashboard. Mein Portfolio (9 Kredite) läuft derzeit nach Plan.

Was bedeutet der Lending Club Börsengang für die P2P Kredit Branche insgesamt?

05. Juni 2014

Lending Club CEO Renauld Laplanche hat ja schon wiederholt angekündigt, dass Lending Club einen Börsengang (IPO) plant. Nur einen genauen Termin hat er bisher nicht genannt. Ich vermute mal, dass es in der 2. Jahreshälfte 2014 so weit sein wird.

Warum ein Börsengang?

Dazu hat sich Laplanche auch geäußert. Es gebe drei Gründe, warum Firmen prinzipiell an die Börse gehen:

1) Um Kapital aufzunehmen. Besonders, wenn es sich um schnell wachsende Firmen handelt, die noch keinen positiven Cash Flow haben.

2) Um Liquidität für die bisherigen Gesellschafter zu schaffen und die Anteile veräußerbar zu machen. Dies ist bei Lending Club kein Beweggrund, denn Lending Club hat schon mehrere Venture Capital finanzierte Kapitalrunden hinter sich. In mehreren dieser Runden haben Alteigentümer Anteile an neu eingestiegene Gesellschafter verkauft.

3) Um Aufmerksamkeit zu gewinnen.

Laut Laplanche treffen bei Lending Club die ersten beiden Punkte nicht zu, entscheidend sei ausschließlich der letzte Punkt. Verständlich, wenn man bedenkt wieviel Geld Lending Club alleine für Marketing Monat für Monat ausgibt und dass dem Durchschnittsamerikaner bisher i.d.R. vermutlich weder P2P Lending noch Lending Club geläufige Begriffe sind, obwohl Lending Club Marktführer in den USA ist, stark wächst und enormes Presseecho hat.

Ein Börsengang bietet Lending Club also eine ideale Gelegenheit sehr breit in der Öffentlichkeit ihr P2P Kredit Geschäftsmodell vorzustellen. Ich denke, dass aufgrund der Größe auch international das Medieninteresse riesig sein wird.

Wieviel Kapital wird Lending Club aufnehmen und was macht Lending Club damit?

Da sich Lending Club zu beiden Punkten noch nicht geäußert hat ist das Folgende reine Spekulation von mir. Verschiedene Branchenbeobachter gehen davon aus, dass der Unternehmenswert von Lending Club zwischen ca. 4 und 8 Milliarden (!) US$ liegen wird. Da Lending Club stark wächst, wird meines Erachtens die Unternehmensbewertung um so höher ausfallen, je später der Börsengang erfolgt. Ein 2. Faktor der eine Rolle spielt ist natürlich welchen Aktienanteil Lending Club beim IPO anbietet. Angenommen es sind 10%, dann würde Lending Club beim Börsengang zwischen 400 und 800 Millionen US$ erlösen.

Natürlich kann Lending Club damit das weitere Wachstum und die Weiterentwicklung finanzieren. Aber wie Laplanche schon sagte, dafür ist Lending Club eigentlich nicht auf das Instrument Börsengang angewiesen. Zudem ist der Betrag dafür viel zu gewaltig.

Mit dem Betrag könnte Lending Club allerdings Unternehmen in angrenzenden Sektoren oder auch internationale P2P Kreditmarktplätze aufkaufen. Bisher hat Laplanche immer verneint, dass eine internationale Expansion kurz- und mittelfristig auf der Agenda stehe. Wenn aber die Geldmittel verfügbar sind, und sich die Chance ergibt, durch Aufkauf Kernmärkte im Ausland abzudecken, statt sie von 0 auf neu zu erschließen, vielleicht wird Lending Club dann diese Chance ergreifen. Ich denke da insbesondere an Großbritannien. Lies den Rest des Artikels »